Verifikationsbeispiele

Suchen nach Beispiel

Show Filter Hide Filter


Programm / Modul


Materialmodell


Berechnungsmethode


Model-Typ


Spezial-Features


Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Eine Konsole aus Rundstahl wird anhand exzentrischer Normalkraft belastet. Unter Verwendung der geometrisch linearen Analyse und Theorie II. Ordnung bestimmen Sie die maximale vertikale Auslenkung der Konsole.

Ein Kragträger mit rechteckigem Querschnitt hat an seinem Ende eine Masse. Des Weiteren wird er durch eine Normalkraft belastet. Berechnen Sie die Eigenfrequenz der Struktur. Das Eigengewicht des Kragträgers brauchen Sie nicht zu beachten, berücksichtigen Sie jedoch den Einfluss der Normalkraft auf die Steifigkeitsänderung.

Ein Kragarm wird am rechten Ende durch eine Quer- und eine Normalkraft belastet und am linken Ende vollständig fixiert. Das Problem wird durch folgenden Parametersatz beschrieben. Das Problem wird mittels geometrisch-linearer Analyse, Theorie II. Ordnung und Theorie III. Ordnung gelöst.

Eine Konstruktion aus I-Profil ist am linken Ende vollständig befestigt und am rechten Ende in die Gleitlagerung eingebettet. Die Struktur besteht aus zwei Segmenten.

Ein Stab mit den festgelegten Randbedingungen wird mit einem Moment und einer Normalkraft belastet. Es ist die maximale Torsionsverformung des Trägers sowie sein inneres Torsionsmoment zu bestimmen, wobei der letzte als Summe des primären Torsionsmoments und des durch Normalkraft verursachten Torsionsmoments definiert ist, ohne das Eigengewicht bei der Berechnung zu berücksichtigen. Vergleichen Sie diese Werte, während Sie den Einfluss der Normalkraft annehmen oder vernachlässigen.

Am linken Ende ist ein dünnwandiger Kragträger aus QRO-Profil vollständig befestigt und die Wölbung wird ermöglicht. Der Kragarm wird einem Drehmoment ausgesetzt.

Der an beiden Enden gelenkige Träger wird in seiner Mitte mit der konzentrierten Kraft belastet. Bestimmen Sie - unter Annahme der Theorie II. und III. Ordnung - die maximale Durchbiegung, Normalkraft und Moment des Trägers in der Mitte der Spannweite,  ohne das Eigengewicht und die Schubsteifigkeit zu berücksichtigen.  

Am linken Ende wird ein Kragträger aus I-Profil gelagert, wobei dieser durch ein Moment belastet wird. Ziel dieses Beispiels ist es, das feste Lager mit dem Gabellager zu vergleichen und das Verhalten einiger repräsentativer Größen zu untersuchen. Der Vergleich mit der Lösung mittels Platten wird ebenfalls durchgeführt.

Ein Träger ist am linken Ende vollständig fixiert (Wölbeinspannung) und am rechten Ende durch die Gabelstütze (Wölbung ermöglicht) gelagert. Der Träger wird einem Drehmoment, einer Längskraft und einer Querkraft ausgesetzt.

Ein Stahlträger mit quadratischem Querschnitt wird mit einer Normalkraft und einer verteilten Belastung beansprucht. Berechnung der maximalen Durchbiegung und des Verzweigungslastfaktors nach Theorie II. Ordnung.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Bei Fragen oder Unklarheiten zu unseren Produkten nutzen Sie unseren kostenfreien E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder schauen Sie in die häufig gestellten Fragen (FAQs).

+49 9673 9203 0

support@dlubal.com

Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.