RF-BETON Flächen Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-BETON Flächen Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

2.6.2 Hauptschnittgrößen

Hauptschnittgrößen

Ist die erste Hauptschnittgröße negativ, wird in diesem Bereich des untersuchten Flächenelements von einem ungerissenen Beton ausgegangen. Für Scheiben wird in einem solchen Fall nur die Größe der Betondruckspannung überprüft. Bei Platten wird zumindest an dieser Flächenseite kein Gebrauchstauglichkeitsnachweis geführt.

Ist bei einer Wand die erste Hauptnormalkraft eine Zugkraft, so wird die vorhandene Betonzugspannung nach folgender Gleichung bestimmt.

σc,l = nlAc = nlb · h 

Ist bei einer Platte das erste Hauptmoment ein positives Moment, ermittelt sich die vorhandene Betonzugspannung wie folgt.

σc,l = mlW = ml · 6b · h2 

Falls diese linear elastisch ermittelte Spannung σc,I größer als der Mittelwert der zentrischen Zugfestigkeit fctm ist, wird von einem aufgerissenen Beton ausgegangen. Erst dann ermittelt RF-BETON Flächen die Bemessungsschnittgrößen für die einzelnen Bewehrungsrichtungen und führt die eingangs des Kapitels 2.6 erwähnten Gebrauchstauglichkeitsnachweise durch.

Schneller Überblick über diese Sektion