RF-BETON Flächen Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-BETON Flächen Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

5.3 Erforderliche Bewehrung punktweise

Bild 5.5 Maske 2.3 Erforderliche Bewehrung punktweise

Diese Ergebnismaske listet die maximalen Bewehrungsquerschnitte für alle FE- bzw. Rasterpunkte jeder Fläche auf. Die Spalten sind im Kapitel 5.1 erläutert.

Neben den Längs- und Schubbewehrungen werden bemessungsrelevante Werte der Einwirkungen und Tragfähigkeiten ausgegeben. Für EN 1992-1-1 sind dies:

Tabelle 5.1 Ausgabegrößen in Maske 2.3 für EN 1992-1-1
Symbol Bedeutung

n1,-z (oben)

Normal- bzw. Membrankraft zur Bemessung der Bewehrung in die erste Bewehrungsrichtung an der Flächenoberseite

n2,-z (oben)

Normal- bzw. Membrankraft zur Bemessung der Bewehrung in die zweite Bewehrungsrichtung an der Flächenoberseite

n1,+z(unten)

Wie n1,-z(oben), jedoch für Flächenunterseite

n2,+z(unten)

Wie n2,-z(oben), jedoch für Flächenunterseite

m1,-z(oben)
m2,-z(oben)

Nur für Modelltyp 2D - XY (uZXY): Moment zur Bemessung der Bewehrung in die erste bzw. zweite Bewehrungsrichtung an der Flächenoberseite

m1,-z(unten)
m2,-z(unten)

Wie m1,-z(oben) / m2,-z(oben), jedoch für Flächenunterseite

VEd

Bemessungswert der einwirkenden Querkraft

VRd,c

Querkrafttragfähigkeit ohne Querkraftbewehrung

VRd,max

Querkrafttragfähigkeit der Betondruckstrebe

VRd,s

Querkrafttragfähigkeit der Querkraftbewehrung

Theta

Neigungswinkel der Betondruckstrebe

Mit der Suchfunktion, die über die links dargestellte Schaltfläche aufgerufen wird, lassen sich FE- und Rasterpunkte schnell finden (siehe Bild 6.7).