RF-BETON Flächen Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-BETON Flächen Version 5

Zum Vollbildmodus wechseln Vollbildmodus verlassen

6.3 Filter für Ergebnisse

Die RF-BETON Flächen-Ergebnismasken ermöglichen eine Auswahl nach verschiedenen Kriterien. Zusätzlich stehen die im Kapitel 9.9 des RFEM-Handbuchs beschriebenen Filtermöglichkeiten zur Verfügung, mit denen sich die Bemessungsergebnisse grafisch auswerten lassen.

Auch für RF-BETON Flächen können die Möglichkeiten der Sichtbarkeiten genutzt werden (siehe RFEM-Handbuch, Kapitel 9.9.1), um die Flächen für die Auswertung zu filtern.

Ebenso lassen sich Schnitte im RFEM-Modell nutzen oder neu erstellen (siehe RFEM-Handbuch, Kapitel 9.6.1), die eine gezielte Auswertung ermöglichen. Dabei können mit der Glättungsfunktion Bewehrungsspitzen umgelagert werden, die auf Singularitäten beruhen.

Punkte suchen

Die Ergebnismasken 2.2 und 2.3 (Bewehrung) sowie 3.2 und 3.3 (Gebrauchstauglichkeit) bieten eine Suchfunktion für FE- und Rasterpunkte an. Ein Klick auf die links dargestellte Schaltfläche (siehe Bild 6.1) öffnet folgenden Dialog.

Bild 6.7 Dialog Rasterpunkt finden

Zunächst ist die Nummer der Fläche manuell oder über grafisch festzulegen. Dann kann die Nummer des Rasterpunkts oder FE- Knotens eingetragen oder in der Liste gewählt werden.

Nach [OK] ist in der aktuellen Maske die Ergebniszeile dieses Punkts eingestellt.

Ergebnisse sortieren

In den Masken 3.1 und 3.2 werden die Ergebnisse standardmäßig nach den maximalen Ausnutzungen geordnet angezeigt: Maßgebend ist hierfür die Tabellenspalte J.

Die Ergebnisse lassen sich auch nach den vorhandenen Werten sortieren, die in Spalte G vorliegen. Die größte Ausnutzung der Verformung beispielsweise muss nicht zwangsläufig die Maximalverformung sein, da die Grenzwerte je nach Fläche unterschiedlich definiert werden können. Mit der Schaltfläche wird zwischen den beiden Anordnungsarten gewechselt.

Punkte filtern

Die links dargestellte Schaltfläche steht in den Ergebnismasken 2.2 und 2.3 (Bewehrung) sowie 3.2 und 3.3 (Gebrauchstauglichkeit) zur Verfügung. Sie ruft folgenden Dialog auf.

Bild 6.8 Dialog Punkte filtern

In Spalte Fläche Nr. ist die gewünschte Flächennummer einzutragen oder grafisch im RFEM-Arbeitsfenster auszuwählen. Diese Funktion über die Schaltfläche ist nach einem Klick in das Feld zugänglich.

Die Spalte Punkte bietet mehrere Filterkriterien an. Neben allen bemessbaren oder unbemessbaren Punkten lassen sich nur die Punkte selektieren, die Maßgebend sind: In diesen Punkten liegen die größten Bewehrungsquerschnitte oder Ausnutzungen für die jeweiligen Nachweisarten vor. Punktnummern können auch Benutzerdefiniert eingetragen werden.

Nur bemessbare bzw. unbemessbare Ergebnisse anzeigen

Die beiden links dargestellten Schaltflächen ermöglichen es, nur bemessbare Ergebnisse bzw. nur Unbemessbarkeiten in den Masken darzustellen. So lassen sich z. B. Unbemessbarkeiten aufgrund von Singularitäten ausblenden oder die Ursachen von Bemessungsproblemen näher untersuchen.

Ergebnisse im Arbeitsfenster filtern

Die Bewehrungen und Ausnutzungen lassen sich als Filterkriterium im RFEM-Arbeitsfenster nutzen, das über die Schaltfläche [Grafik] zugänglich ist. Hierfür muss das Panel angezeigt werden. Sollte es nicht aktiv sein, kann es eingeblendet werden über das RFEM-Menü

      • Ansicht → Steuerpanel

oder die entsprechende Schaltfläche in der Symbolleiste.

Das Panel ist im Kapitel 3.4.6 des RFEM-Handbuchs beschrieben. Die Filtereinstellungen für die Ergebnisse sind im ersten Panel-Register (Farbskala) vorzunehmen.

Bild 6.9 Filtern der Zusatzbewehrung mit angepasster Farbskala

Wie das Bild oben zeigt, kann die Werteskala des Panels so eingestellt werden, dass nur Bewehrungen größer als 1.00 cm2/m dargestellt werden. Die Farbskala ist so bearbeitet, dass ein Farbbereich 1.00 cm2/m abdeckt und mit dem Maximalwert von 8.00 cm2/m Auswirkungen von Singularitäten unterdrückt werden.

Im folgenden Kapitel 6.4 ist erläutert, wie die Farb- und Wertespektren an die Durchmesser und Abstände der Bewehrungsstäbe angepasst werden können.

Für die Anzeige der Rasterpunkt- oder FE-Knotenwerte in der Grafik bestehen die in RFEM üblichen Steuerungsmöglichkeiten. Diese sind im Kapitel 9.4 des RFEM-Handbuchs beschrieben.

Flächen im Arbeitsfenster filtern

Im Register Filter des Steuerpanels können die Nummern ausgewählter Flächen angegeben werden, um deren Ergebnisse gefiltert anzuzeigen. Diese Funktion ist im Kapitel 9.9.3 des RFEM-Handbuchs beschrieben.

Bild 6.10 Flächenfilter für Bewehrung von Bodenplatte und Decken

Im Unterschied zur Ausschnittfunktion wird das Modell vollständig mit angezeigt. Bild 6.10 zeigt die Bewehrung der horizontalen Flächen eines Gebäudes. Die übrigen Flächen werden im Modell dargestellt, sind in der Anzeige jedoch ohne Bewehrungen.