RF-BETON Stäbe Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-BETON Stäbe Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

3.1.4 Brandschutz

Brandschutz

Bild 3.15 Maske 1.1 Basisangaben, Register Brandschutz
Vorhandene Lastfälle / Kombinationen

Dieser Abschnitt listet alle in RFEM definierten Lastfälle, Last- und Ergebniskombinationen auf.

In der Regel sind für die Nachweise der Feuerwiderstandsfähigkeit andere Einwirkungen und Teilsicherheitsfaktoren relevant als für die Tragfähigkeitsbemessung. Die entsprechenden Kombinationen können in RFEM erzeugt werden.

Zu bemessen

Lastfälle, Last- und Ergebniskombinationen für die sogenannte „Heißbemessung “ lassen sich wie im Kapitel 3.1.1 beschrieben hinzufügen oder wieder entfernen.

Optionen
Bild 3.16 Optionen für nichtlineare Berechnung
Nichtlineare Berechnung

Für die nichtlineare Nachweismethode wird eine Lizenz des Zusatzmoduls RF-BETON NL benötigt. Das nichtlineare Bemessungsverfahren ist im Kapitel 2.4 erläutert.

Die Schaltfläche [Einstellungen] ruft den Dialog Einstellungen für nichtlineare Berechnung auf. Dieser Dialog besteht aus drei Registern. Sie sind im Kapitel 4.2 beschrieben.

Kriechen/Schwinden

Bei der nichtlinearen Berechnung kann der Einfluss aus Kriechen und Schwinden berücksichtigt werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Kapitel 2.2.6.

Ist das Kontrollfeld angehakt, können in Maske 1.3 Querschnitte die Kriechzahl φ (t, t0) und das Schwindmaß ε (t, ts) definiert werden (siehe Bild 3.19).

Einstellungen

Die Option Abminderungsfaktor nach 2.4.2 (2) ermöglicht es, vereinfacht Beanspruchungen aus der Bemessung für Normaltemperatur zu übernehmen und diese mit dem Reduktionsfaktor ηfi abzumindern.

Der Reduktionsfaktor ηfi ermittelt sich nach den Gleichungen gemäß EN 1992-1-2, 2.4.2 (3). Als Vereinfachung kann der empfohlene Wert ηfi = 0.7 verwendet werden.