RF-BETON Stäbe Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-BETON Stäbe Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

9.2.1 Eingabedaten

Eingabedaten

System und Belastung
Bild 9.9 System und Belastung
Tabelle 9.0

Plattendicke 

16 cm

Material

Beton C20/25
Betonstahl B 500 S (A)

Expositionsklasse

XC1

Betondeckung

cnom = 22 mm

Kombination für Grenzzustand der Tragfähigkeit

Mit dem Anhaken der entsprechenden Basisangaben-Option erzeugt RFEM automatisch eine Ergebniskombination, die für die Nachweise der Tragfähigkeit verwendet wird. Diese Ergebniskombination bildet die Umhüllende folgender Lastkombinationen:

  • LK1: 1.35 ⋅ LF1 + 1.5 ⋅ LF2 + 1.5 ⋅ LF3
  • LK2: 1.35 ⋅ LF1 + 1.5 ⋅ LF2
  • LK3: 1.35 ⋅ LF1 + 1.5 ⋅ LF3
Kombination für Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit

Der Kombinationsbeiwert ψ2,1 für die quasi-ständige Einwirkungskombination wird mit 0.6 angesetzt. Da eine Überlagerung von Lastfallergebnissen (EK) bei nichtlinearen Berechnungen ausgeschlossen ist, werden für die Bemessung im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit drei Lastkombinationen mit folgenden Kombinationsbeiwerten verwendet:

  • LK4: LF1 + 0.6 ⋅ LF2 + 0.6 ⋅ LF3
  • LK5: LF1 + 0.6 ⋅ LF2
  • LK6: LF1 + 0.6 ⋅ LF3

Schneller Überblick über diese Sektion