RF-BEWEG Flächen Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-BEWEG Flächen Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

1.1 Zusatzmodul RF-BEWEG Flächen

Das RFEM-Zusatzmodul RF-BEWEG Flächen erleichtert die Aufgabe, Lastfälle für Lasten zu erzeugen, die sich über Flächen bewegen. Praktische Anwendungsbereiche sind Fahrzeuglasten für Brückenbauwerke. Aus den Laststellungen der Wanderlast werden separate Lastfälle für RFEM generiert. Optional wird auch die umhüllende Ergebniskombination aller Laststellungen erzeugt.

Bild 1.1 Laststellungen einer Wanderlast

Für die Generierung der Lastfälle sind lediglich die Lastparameter (z. B. Art der Last, Abstand der Laststellungen) und der Wanderweg festzulegen. Eine Bibliothek mit Lastmodellen für Fahrzeuglasten erleichtert die Lastdefinition. Individuelle Lastmuster lassen sich in einer Anwender-Bibliothek speichern. Das Modul ermöglicht auch die Berücksichtung von Einflusslinien und Einflussflächen aus RF-INFLUENCE.

RF-BEWEG Flächen enthält nützliche Steuerungsparameter für die Lastfallgenerierung. Die Einzel- oder Flächenlasten der Fahrstreifen können parallel, versetzt oder exzentrisch angeordnet sowie mit Puffern begrenzt werden. Eine umfangreiche Datenbank bietet Zugriff auf verschiedene Lastmodelle nach EN 1991-2 [1].

In der Regel werden die Lastfälle der Wanderlasten neu für RFEM erzeugt. Alternativ können sie auch zu bestehenden Wanderlast-Lastfällen hinzugefügt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit dem Zusatzmodul RF-BEWEG Flächen.

Ihr Dlubal Software -Team

Literatur
[1] EN 1991-2: Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 2: Verkehrslasten auf Brücken. Beuth Verlag GmbH, Berlin, 2010.

Schneller Überblick über diese Sektion