RF-/STAHL EC3 Version 5/8

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RF-/STAHL EC3 Version 5/8

Zum Vollbildmodus wechseln Vollbildmodus verlassen

3.1.6 Plastizität

Plastizität

Dieses Register ermöglicht Einstellungen zur erweiterten plastischen Analyse der Querschnitte. Die Einträge sind zugänglich, wenn die Modulerweiterung RF-/STAHL Plastizität lizenziert ist.

Bild 3.10 Dialog Details, Register Plastizität

Bei der Querschnittsbemessung nach dem Nachweisverfahren Elastisch-Plastisch wird für die Berechnung der Beanspruchungen Sd linearelastisches Werkstoffverhalten, für die Berechnung der Beanspruchbarkeiten Rd linearelastisch-idealplastisches Werkstoffverhalten angenommen. Damit werden die Reserven des Querschnitts genutzt, jedoch die ggf. vorhandenen plastischen Reserven des Systems nicht berücksichtigt. Beim Erreichen der Grenzschnittgrößen im vollplastischen Zustand stellt sich der Grenzzustand der Tragfähigkeit ein.

Soll das Programm Erweiterte plastische Querschnittsnachweise nach [1] und [2] durchführen, ist das Kontrollfeld anzuhaken (Literatur im Handbuch: [10] und [11]). Damit werden die übrigen Abschnitte zugänglich.

Eine ausführliche Beschreibung der plastischen Querschnittsnachweise finden Sie im Handbuch zum Programm RF-/STAHL Plastisch auf unserer Website.

Literatur
[10] Kindmann, R.; Frickel, J.: Elastische und plastische Querschnittstragfähigkeit. Berlin: Ernst & Sohn, 2002
[11] F. Nowzartash and M. Mohareb. Plastic interaction relations for elliptical hollow sections. Thin-Walled Structures, 47, 2009.

Schneller Überblick über diese Sektion