RFEM 5 Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM 5 Version 5

Zum Vollbildmodus wechseln Vollbildmodus verlassen

2.2.3 Installation von Updates und weiteren Modulen

Installation von Updates und weiteren Modulen

Auf dem USB-Stick befindet sich das komplette Programmpaket mit allen Zusatzmodulen. Beim Kauf eines weiteren Moduls erhalten Sie nicht unbedingt einen neuen USB-Stick, auf jeden Fall aber eine neue Autorisierungsdatei Author.ini. Über das RFEM-Pulldownmenü Hilfe → Autorisierung → Autorisierungsdatei einlesen kann die Autorisierung ohne Neuinstallation aktualisiert werden.

Beim Update innerhalb einer Versionsreihe (z. B. 5.02.xxxx) werden die alten Programmdateien entfernt und durch neue ersetzt. Ihre Projektdaten bleiben natürlich erhalten! Beim Update auf die nächste Versionsreihe (z. B. 5.03.xxxx) wird die neue Version parallel installiert (siehe unten).

Wenn Sie eigendefinierte Druckköpfe nutzen, sollten Sie diese vor einem Update sichern. Die Druckköpfe werden in der Datei DlubalProtocolConfigNew.cfg im allgemeinen Stammdatenordner C:\ProgramData\Dlubal\Global\General Data abgelegt. Bei einem Update wird diese Datei nicht überschrieben; eine Sicherungsdatei kann trotzdem von Vorteil sein.

Ebenso sollten Sie vor einem Update Ihre Musterprotokolle sichern. Diese werden in der Datei RfemProtocolConfig.cfg im Ordner C:\ProgramData\Dlubal\RFEM 5.xx\General Data gespeichert.

Die im Projektmanager verknüpften Projekte werden in der ASCII-Datei PRO.DLP verwaltet, die sich standardmäßig im Ordner C:\ProgramData\Dlubal\Global\Project Manager befindet (siehe Bild 12.21). Wenn Sie RFEM vor einem Update deinstallieren möchten, sollten Sie vorher auch diese Datei sichern.

Schneller Überblick über diese Sektion