RFEM 5 Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM 5 Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

6.11 Freie veränderliche Lasten

Allgemeine Beschreibung

Mit dieser Funktion können Flächenlasten definiert werden, die über die Höhe und den Umfang von Flächen konstant oder veränderlich wirken. Damit lassen sich z. B. Behälter- und Windlasten für rotationssymmetrische Bauteile modellieren.

Bild 6.45 Dialog Neue freie veränderliche Last
Bild 6.46 Tabelle 3.11 Freie veränderliche Lasten
An Flächen Nr.

Dieses Eingabefeld verwaltet die Nummern der Flächen, auf denen die Last wirkt. Die Auswahl kann mit auch grafisch erfolgen.

Von den Eckpunkten der Lastposition aus werden Geraden senkrecht zur Projektionsebene „konstruiert“. Schneiden diese Geraden eine Fläche der Liste, so bildet die Verbindung der Schnittpunkte die Begrenzung der anzusetzenden Flächenlast. Damit können gleichartige Lasten schnell auf mehreren Flächen angeordnet werden.

Projektionsebene

Die Last kann auf eine der globalen Ebenen XY, YZ oder XZ projiziert werden. Wie oben beschrieben werden von den Lastpositionen Geraden senkrecht zur Projektionsebene erstellt. Die Punkte des Rechtecks werden dann an allen Schnittpunkten der Geraden mit einer Fläche angenommen.

Die Projektionsebene darf nicht senkrecht zu einer Fläche sein, auf die die Last wirkt.

Lastverlauf

Die Flächenlasten können In Z-Richtung oder/und Entlang des Umfangs konstant oder veränderlich wirken. Über die Schaltflächen können die Parameter veränderlicher Lasten in separaten Dialogen festgelegt werden.

Bild 6.47 Dialog Veränderliche Last entlang des Umfangs bearbeiten

Der Faktor kα im Bild 6.47 stellt den Bezug zur Lastgröße p des Ausgangsdialogs her (siehe unten).

Lastrichtung

Die Last kann in Richtung der lokalen Flächenachsen x, y, z oder der globalen Achsen X, Y, Z wirksam sein. Die Lastrichtungen sind im Kapitel 6.8 beschrieben.

Lastposition

Die Koordinaten eines Rechtecks gemäß Dialoggrafik legen fest, in welchem Bereich die Last wirken kann. Diese Eckpunkte können im Dialog mit grafisch bestimmt werden.

Lastgröße

In dieser Spalte bzw. diesem Eingabefeld ist der Zahlenwert der Flächenlast anzugeben. Beieinem linear veränderlichen Verlauf können die Lastordinaten im Dialog Veränderliche Last bearbeiten festgelegt werden (siehe Bild 6.47).

Beispiele für freie veränderliche Lasten finden Sie in folgenden Beiträgen unserer Knowledge Base:
https://www.dlubal.com/de/support-und-schulungen/support/knowledge-base/000965
https://www.dlubal.com/de/support-und-schulungen/support/knowledge-base/000988