RFEM Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

7.1.1 Plausibilitätskontrolle

Plausibilitätskontrolle

Sowohl die Modell- als auch die Belastungsdaten können auf die Stimmigkeit der Eingabe hin überprüft werden. Die Plausibilitätskontrolle wird aufgerufen über Menü

    • Extras → Plausibilitätskontrolle

oder die zugeordnete Schaltfläche in der Symbolleiste.

In einem Dialog ist festzulegen, welche Eingabedaten überprüft werden sollen.

Bild 7.1 Dialog Plausibilitätskontrolle

Im Abschnitt Kontrollart stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Normal
  • Die Standardkontrolle überprüft die Vollständigkeit der Eingabeparameter und die korrekten Bezüge der Datensätze.
  • Mit Warnungen
  • Es erfolgt eine ausführliche Kontrolle der Eingabedaten, die auch nach Knoten mit identischen Koordinaten oder Gelenken mit uneingeschränkten Freiheitsgraden sucht.
  • Bei einer Unstimmigkeit erscheint eine Meldung mit genauen Angaben zum Problem. Es besteht die Möglichkeit, die Kontrolle abzubrechen und den Fehler zu beseitigen.
Bild 7.2 Plausibilitätskontrolle mit Warnungen
  • Keine, nur Statistik
  • Diese Funktion ermittelt nur die Bilanz der Eingabedaten (Modellmaße, Gesamtgewicht, Anzahl der Knoten, Linien, Lager, Flächen- und Stablasten etc.)

Über das Kontrollfeld FE-Netz generieren kann im Zuge der Plausibilitätskontrolle das FE-Netz erzeugt werden. Dieses Thema ist im Kapitel 7.2 beschrieben.

Nach einer erfolgreichen Plausibilitätskontrolle erscheint das Ergebnis der Überprüfung mit einer Bilanz der Eingabedaten.

Bild 7.3 Ergebnis der Plausibilitätskontrolle, Register Modelldaten

Schneller Überblick über diese Sektion