RFEM 5 Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM 5 Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

10.1.3.4 Selektion der Ergebnisse

Selektion der Ergebnisse

Bild 10.14 Dialog Ausdruckprotokoll-Selektion, Register LF-/LK-Ergebnisse

Die Selektion der meist umfangreichen Ergebnisdaten erfolgt in zwei Registern: Das Register LF-/LK-Ergebnisse verwaltet die Auswahl für die Lastfälle und Lastkombinationen, das Register EK-Ergebnisse für die Ergebniskombinationen.

Die Ergebnisdaten können wie die Belastungsdaten aufbereitet werden (siehe Kapitel 10.1.3.3): Über das Auswahlfeld Gezielte ist es möglich, den Ausdruck auf die Ergebnisse bestimmter Lastfälle oder Lastkombinationen zu beschränken.

Im Abschnitt Zu zeigende Tabellen können die Tabellen und Tabellenzeilen wie in Kapitel 10.1.3.1 beschrieben ausgewählt werden. Die Spalte Nummer-Selektion ermöglicht es, bestimmte Objekte anzugeben oder über die Schaltfläche am Ende der Tabellenzeile grafisch auszuwählen.

In der Spalte Tabelle sind einige Zeilen mit drei Pünktchen versehen. Damit wird die Schaltfläche angedeutet, die mit einem Klick in diese Zeile zugänglich wird. Sie eröffnet den Zugang zu weiteren Auswahlkriterien wie z. B. für Stabschnittgrößen.

Bild 10.15 Dialog Details - Schnittgrößen stabweise

Das Ausdruckprotokoll gibt die Ergebnisse eines jeden Stabes an folgenden Stellen aus:

    • Anfangs- und Endknoten
    • Teilungspunkte gemäß vorgegebener Stabteilung (siehe Kapitel 4.16)
    • Extremwerte (Max/Min) der Ergebnisse (siehe Kapitel 8.6)

Die Auswahl ist mit den Tabellenfilter-Einstellungen gekoppelt (siehe Bild 11.122).

Der Umfang der Druckausgabe lässt sich deutlich reduzieren, wenn eine Beschränkung auf die Ergebnisse vorgenommen wird, die für die Dokumentation unverzichtbar sind.

Liegen mehrere Lastfälle oder LKs vor, für die unterschiedliche Ergebnisdaten dokumentiert werden sollen (z. B. Schnittgrößen der LK1, Lagerkräfte der LK2), so ist zunächst die globale Selektion vorzunehmen. Nach dem Aufbau des Protokolls können die unwichtigen Ergebnisse durch Löschen der Navigatoreinträge entfernt werden. Damit die Auswahl nicht wieder durch die globale Vorgaben überschrieben wird, erscheint beim erneuten Öffnen der Ausdruckprotokoll-Selektion das Zusatz-Kontrollfeld Individuelle Einstellungen ersetzen (siehe Beispiel in Knowledge Base).