RFEM Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

11.3.3 Objektfang

Objektfang

Der Objektfang erleichtert das CAD-mäßige Konstruieren beim Setzen von Linien. Neben den Knoten können eine Reihe von Fangpunkten auf Linien aktiviert werden.

Die Einstellungen erfolgen im Dialog Arbeitsebene. Dieser wird aufgerufen über das Menü

    • Extras → Arbeitsebene, Raster/Fang, Objektfang, Hilfslinien

oder die zugeordnete Schaltfläche in der Symbolleiste (siehe Bild 11.29).

Bild 11.35 Dialog Arbeitsebene und Raster/Fang

Das Register Objektfang verwaltet die verschiedenen Fangfunktionen.

In der Statusleiste muss die Schaltfläche [OFANG] aktiviert sein, damit die Funktionen des Objektfangs wirksam sind.

Knoten
Bild 11.36 Knoten fangen

Beim Setzen einer neuen Linie werden die vorhandenen Knoten gefangen. Die Fangpunkte sind durch Quadrate symbolisiert.

Lot
Bild 11.37 Linie lotrecht anschließen

Wird der Mauszeiger beim Zeichnen einer Linie in die Nähe des Lotpunkts geführt, so rastet er ein. Der Fangpunkt ist mit einem Lotsymbol gekennzeichnet.

Tangente
Bild 11.38 Tangente an Kreisbogen anschließen

Diese Funktion erzeugt die Tangente an einen Kreisbogen. Wird der Mauszeiger beim Zeichnen einer Linie in die Nähe des Tangentenpunkts geführt, rastet er dort ein. Der Fangpunkt ist mit einem Tangentensymbol gekennzeichnet.

Zentrum
Bild 11.39 Linie mittig anschließen

Wird der Mauszeiger in die Nähe des Zentrums (Mitte) einer Linie geführt, rastet er dort ein. Am Fangpunkt erscheint das Symbol für das Zentrum.

Schnittpunkte
Bild 11.40 Linien am Schnittpunkt fangen

Der Mauszeiger rastet am Schnittpunkt von zwei sich kreuzenden Linien ein, die keinen gemeinsamen Knoten haben. Am Fangpunkt erscheint das Symbol für den Schnittpunkt.

Parallel
Bild 11.41 Parallele Linie fangen

Diese Funktion ermöglicht das Setzen paralleler Linien: Setzen Sie den Anfangsknoten der neuen Linie und bewegen dann den Mauszeiger über eine Musterlinie. Wenn Sie sich nun mit dem Mauszeiger einem möglichen Endknoten der neuen Linie nähern, sodass diese zum Muster parallel liegt, erscheint an beiden Linien das Parallelensymbol.

Teilungspunkte
Bild 11.42 Linie am Teilungspunkt fangen (hier: 2/3-Punkt)

Im Register Objektfang des Dialogs Arbeitsebene kann eine Anzahl von n Linienteilungen angegeben werden. Wird der Mauszeiger über eine Linie bewegt, dann rastet er an den Teilungspunkten ein. Am Mauszeiger erscheint die Teilungsangabe als Bruch.

Abstand
Bild 11.43 Linie in einem definierten Abstand anschließen

Im Register Objektfang des Dialogs Arbeitsebene kann ein Abstand d für die Linienteilung angegeben werden. Wird der Mauszeiger über eine Linie bewegt, so rastet er in diesem Abstand vom Linienanfang und -ende ein. Am Mauszeiger erscheint das Abstandsymbol.

Hilfslinien
Bild 11.44 Hilfslinien am Schnittpunkt fangen

Wird der Mauszeiger in die Nähe des Schnittpunkts zweier Hilfslinien (siehe Kapitel 11.3.7) geführt, so rastet er dort ein. Am Fangpunkt erscheint das Schnittpunktsymbol.

Hintergrund-Folien
Bild 11.45 Hintergrundfolien am Schnittpunkt fangen

Mit dieser Fangfunktion können Knoten an den Schnittpunkten von Hintergrundfolien (siehe Kapitel 11.3.7) gesetzt werden. Am Fangpunkt erscheint das Schnittpunktsymbol.

Linienraster
Bild 11.46 Punkte des Linienrasters fangen

Diese Fangfunktion ermöglicht es, Objekte in den Schnittpunkten eines Linienrasters (siehe Kapitel 11.3.8) zu setzen.