RFEM Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

11.3.5 Bemaßungen

Bemaßungen

Das Modell kann durch benutzerdefinierte Maßlinien ergänzt werden.

Die Bemaßungsfunktionen werden aufgerufen über Menü

    • Einfügen → Bemaßungen

oder die zugeordneten Schaltflächen in der Symbolleiste.

Bild 11.51 Schaltflächen Neue Bemaßung

Folgende Bemaßungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:

Tabelle 11.5 Bemaßungsfunktionen
Bemaßung Bemaßte Objekte

Linear

Längen zwischen zwei oder mehreren Knoten

Bogenmaß

Länge zwischen den Knoten eines Bogens

Winkel

Winkel zwischen drei Knoten oder zwischen zwei Linien

Radial

Kreis- und Bogendurchmesser oder -radien

Neigung

Neigungswinkel zwischen einer Linie und einer Ebene

Höhe

Kote eines Knotens

Der Dialog Neue Bemaßung erscheint. Dieser ist abhängig von der getroffenen Auswahl.

Bild 11.52 Dialog Neue lineare Bemaßung

Mit dem Auswahl-Mauszeiger sind nacheinander die Objekte anzuklicken, die die Referenzpunkte der Bemaßung darstellen. Als Maßbezug kann im Dialog die wahre Länge oder die Projektion in eine der globalen Achsenrichtungen gewählt werden.

Der Abschnitt Ebene steuert, wo die Maßlinie angetragen wird. Diese Einstellung bezieht sich auf die Achsen des globalen Koordinatensystems XYZ bzw. die Linienachsen. Wird der Mauszeiger in der Grafik bewegt und die Ebene umgestellt, so ist die Wirkung dieser Auswahlfelder erkennbar.

Die vier Kontrollfelder im Abschnitt Einstellungen regeln, welche Angaben bei den Werten erscheinen. Wird die Option Symbol aktiviert, kann ein Bemaßungssymbol eingetragen oder in der Liste ausgewählt werden. Mit Wert verstecken lässt sich die Maßzahl ausblenden, sodass nur das Symbol erscheint.

Der Versatz bestimmt den Abstand der Maßlinie vom ersten gewählten Knoten. Dieser Abstand kann auch grafisch mit dem Mauszeiger festgelegt werden. Die Maßlinie wird endgültig mit der Schaltfläche [Bemaßung setzen] oder einem Mausklick im Arbeitsfenster gesetzt.

Um eine Maßkette mit gleichmäßigem Abstand zu setzen, klicken Sie die einzelnen Knoten nacheinander an und legen dann den Versatz fest.

Die Anzeige der Maßlinien wird über den Zeigen -Navigator oder das allgemeine Kontextmenü (Rechtsklick in objektfreien Arbeitsfensterbereich) gesteuert.

Bild 11.53 Zeigen-Navigator (Hilfsobjekte → Bemaßungen) und allgemeines Kontextmenü

Bei Änderungen der Modellgeometrie werden die Bemaßungen automatisch angepasst.

Der Doppelklick auf eine Bemaßung ruft den Dialog Bemaßung bearbeiten auf, in dem der Versatz nachträglich angepasst werden kann. Falls die Maßlinie jedoch auf andere Knoten oder Linien bezogen werden soll, muss die Bemaßung gelöscht und neu definiert werden.

Schneller Überblick über diese Sektion