RFEM Version 5

Online-Handbücher, Einführungs- und Übungsbeispiele und weitere Dokumentationen

RFEM Version 5

Switch to Fullscreen Mode Exit Fullscreen Mode

11.8.5.3 Pultdach

Pultdach

Bild 11.199 Dialog Windlasten generieren - Pultdach

Im Abschnitt Geschwindigkeitsdruck ist zunächst die Norm und ggf. der Nationale Anhang auszuwählen. Diese Vorgabe steuert, welche Eingabefelder zugänglich sind.

Die Parameter sind wie im Kapitel 11.8.5.1 beschrieben festzulegen. Die Pultdach-Parameter werden automatisch aus der Dachgeometrie und der angeströmten Seite ermittelt.

Wie z. B. in EN 1991-1-4, Tabelle 7.3a erläutert, sind für ein Pultdach mehrere Lastfälle zu berücksichtigen. Im Abschnitt Zu generierende Lastfälle sind die Lastfallnummern für die Generierung anzugeben. Die Drucklasten werden im Lastfall LF w+, die Soglasten im LF w- erzeugt. Über die Schaltfläche lassen sich die entsprechenden Lastfälle anlegen.

Mit der Schaltfläche können die Lasten für bestimmte Stäbe skaliert werden. Damit lässt sich z. B. die Durchlaufwirkung einer Dachschalung auf die Randsparren erfassen, um reduzierte Stablasten zu generieren. Die Angaben erfolgen in einem separaten Dialog (siehe Bild 11.187).