Rostgerüst für Fernwärmekraftwerk Berlin-Neukölln

Kundenprojekt

Tragwerksplanung Ing.-Büro Ehlenz, Beckingen
www.ibehlenz.de

Länge: 13700 mm | Breite: 7300 mm | Höhe: 2920 mm | Gewicht: ca. 38 t
Anzahl Knoten: 206 | Stäbe: 326 | Materialien: 2 | Querschnitte: 29

Der Rostgerüst für das Fernwärmekraftwerk Berlin-Neukölln ist eine Struktur mit hoher Temperaturbeanspruchung.

Der langjährige Dlubal-Kunde, Ingenieurbüro Jürgen Ehlenz aus Beckingen, wurde für die statische Berechnung der Rostgerüste mit Rostwagen sowie für die Konstruktion und Auslegung von Rohrverlagerungen verantwortlich.

Konstruktion

Die Stahlkonstruktion ist Teil einer Ofenanlage des Biomasseheizkraftwerkes in Berlin-Neukölln.

Das Rostgerüst dient zur Abstützung des starren und der verfahrbaren Roste, sowie der zum Verbrennungsofen gehörenden Bauteile; insgesamt ca. 180 t .

In dem Gerüst sind ebenfalls die Fahrantriebe der Rostwagen verlagert.

Verwendete Programme

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com