Baku Flame Towers, Aserbaidschan

Kundenprojekt

Tragwerksplanung Ausführung Fassade und Statik Turmspitzen
Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart
www.wernersobek.de
Architekt HOK Architects
London, Vereinigtes Königreich
www.hok.com

Die unten angegebenen Maße beziehen sich auf eine der drei Turmspitzen.

Länge: ca. 35 m | Breite: ca. 34 m | Höhe: ca. 30 m
Anzahl Knoten: 772 | Stäbe: 981 | Finite-Elemente: 981 | Materialien: 2 | Querschnitte: 9

Seit 2012 präsentiert sich der markante Hochhauskomplex „Baku Flame Towers“ in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Das Bauwerk besteht aus drei flammenförmigen Türmen mit einer max. Höhe von 190 Metern. Die Flammenform wurde von HOK Architects aufgegriffen, da Feuer aufgrund der hohen Anzahl an Ölquellen in der Region eine wichtige Bedeutung für die Stadt hat.

Der Dlubal-Kunde Werner Sobek Stuttgart war bei diesem Projekt für die aufgesetzten Turmspitzen aus Stahl sowie für die spektakuläre Fassade verantwortlich.

Tragkonstruktion der Turmspitzen

Die Haupttragwerke der drei Türme bestehen aus Stahlbeton. Die obersten Etagen der Türme bestehen aufgrund von großräumigen Sondernutzungen aus filigranen Stahlkonstruktionen.

Das Primärtragwerk der Turmspitzen besteht aus einem räumlichen Dreigelenkrahmen aus Rundrohren d=610 mm. Diese wurden, der gegebenen Geometrie folgend, 2‑axial gekrümmt auf die Baustelle geliefert und vor Ort stumpf miteinander verschweißt.

Um die Verformungen der 30 m hohen Konstruktion zu reduzieren wurden die vertikalen seitlichen Stahlstützen biegesteif an den Rahmen angeschlossen. Für diese Stützen wurde ein dreieckiges Sonderprofil aus Regelblechen und Rundstählen gewählt, um einen möglichst großzügigen Blick nach außen zu gewährleisten. Dieser Querschnitt wurde in DUENQ modelliert und dann in RFEM eingelesen.

Die für die Bemessung maßgebenden Windlasten, welche durch ein Windgutachten ermittelt wurden, lagen bei sehr hohen Werten von 7 kN/m². Deshalb waren an der gekrümmten Rückseite der Stahlkonstruktionen zusätzliche Diagonalen erforderlich, um die Gesamtverformung an der Turmspitze auf die geforderten 90 mm zu reduzieren.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit der Fachplaner in einem sehr frühen Stadium konnte die Planung erfolgreich und termingerecht durchgeführt werden.

Verwendete Programme

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com