Pylonbrücke „Walsersteg“ über die Loisach

Kundenprojekt

Tragwerksplanung Ingenieurbüro Robert Buxbaum, Wolfratshausen
www.ib-buxbaum.de
Konstruktion Schaffitzel Holzindustrie GmbH + Co. KG, Schwäbisch Hall
Schaffitzel + Miebach GmbH, Lohmar
Stahl- und Maschinenbau Graf GmbH, Weinböhla
Krämmel GmbH & Co. KG, Wolfratshausen
Maurer Söhne GmbH & Co. KG, München
Bauherr Stadt Wolfratshausen
www.wolfratshausen.de

Länge: ca. 61 m | Breite: ca. 6 m | Höhe: ca. 16 m
Nichtlineare Effekte: Seilstäbe
Anzahl Knoten: 40 | Stäbe: 28 | Materialien: 3 | Querschnitte: 7

Im Oktober 2013 wurde südlich der Altstadt von Wolfratshausen der „Walsersteg“, eine Fuß- und Radwegbrücke über den Fluss Loisach, eröffnet. Die Brücke verbindet bereits bestehende Verkehrswege beiderseits der Loisach. Der Fluss wird stützenfrei in Form einer ungedeckten, einseitig abgespannten Pylonbrücke überspannt. Die Konstruktion ist 3 m breit und hat eine Spannweite von 46 m.

Konstruktion

Für den Streckträger (Fahrbahnträger der Schrägseilbrücke) wurde aus 60 m³ Fichten-Brettschichtholz ein blockverleimter Träger mit den Abmessungen Breite x Höhe = 280 x 44 cm gefertigt.

Er ist ca. 40 cm überhöht und in drei Felder mit Einzelstützweiten von zweimal 16 m und einmal 14 m unterteilt. Die Stöße sind als Vollstoß ausgebildet und mittels Traversen aus geschweißten H‑Profilen (h/b/t/s = 400/500/40/40 mm) in Stahlgüte S 355 ausgeführt, in deren Kammern die Blockträger werkseitig genau eingepasst wurden.

Die Enden der beiden Traversen werden jeweils zum Pylonkopf mit Seilen d=40 mm abgespannt. Landseitig wird der Überbau von zwei Rückverankerungsseilen d=60 mm gehalten, die über die Unterbauten in den Baugrund verankert sind. Die maximale Seilkraft im GZT beträgt rund 1.700 kN (gamma-fach). Insgesamt wurden rund 130 m vollverschlossene Spiralseile für die Abspannung und Rückverankerung verwendet.

Der ca. 15 m hohe A‑förmige Pylon besteht aus Stahlrohren 355x25 mm in Stahlgüte S 355 und wurde werkseitig, bis auf zwei geschraubte Laschenstöße, vollständig geschweißt hergestellt. Die maximale Normalkraft im Rohrquerschnitt beträgt rund 1.800 kN im GZT.

Verwendete Programme

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com