Flächenlager

Glossarbegriff

Das Flächenlager dient der Lagerung von Flächen in RFEM. Hierbei können die Lagerbedingungen ux, uy und uz sowie die Schubfedern vxz und vyz definiert werden. Zusätzlich kann vorgegeben werden, ob in die uz-Richtung eine Nichtlinearität angesetzt werden soll. Optional findet man in diesem Dialog auch die Möglichkeit, die über das Zusatzmodul RF-SOILIN ermittelten Federkonstanten für das Flächenlager zu aktivieren.

Das Flächenlager dient der Lagerung von Flächen in RFEM. Hierbei können die Lagerbedingungen ux, uy und uz sowie die Schubfedern vxz und vyz definiert werden. Zusätzlich kann vorgegeben werden, ob in die uz-Richtung eine Nichtlinearität angesetzt werden soll. Optional findet man in diesem Dialog auch die Möglichkeit, die über das Zusatzmodul RF-SOILIN ermittelten Federkonstanten für das Flächenlager zu aktivieren.

Ein Flächenlager kann jeder in RFEM eingegebenen Fläche entweder grafisch oder tabellarisch zugeordnet werden. Die Lagerbedingungen können hierbei entweder komplett "starr" eingestellt oder mittels Eingabe einer Federsteifigkeit "elastisch" definiert werden.

Stützung beziehungsweise Federn in Cu,x, Cu,y, Cu,z

Die Richtung der Lager oder Federn bezieht sich auf das lokale Koordinatensystem der jeweiligen Fläche, der das Flächenlager zugeordnet wird. Das lokale Koordinatensystem der Flächen kann entweder über den Zeigen-Navigator oder das Kontext-Menü eingeblendet werden.

Die Lagerung senkrecht zur Fläche wird hierbei mit der Eingabe von Cu,z gesteuert. Die Eingaben für Cu,x und Cu,y beschreiben den Widerstand gegen die Verschiebung der Platte in x- und y-Richtung.

Schubfedern Cv,xz, Cv,yz

Eine Eingabe in diesen Feldern bewirkt, dass die Schubtragfähigkeit des Baugrundes in Richtung der Flächenachsen x beziehungsweise y berücksichtigt wird. Die Pasternaksche Konstante Cv liegt in den meinsten Fällen zwischen 0,1 ⋅ Cu,z (geringe Schubtragfähigkeit) und 0,5 ⋅ Cu,z (mittlere Schubtragfähigkeit). In der Regel kann Cv,xz = Cv,yz angesetzt werden. Wurde die Lagerung in uz als "starr" eingestellt (siehe Bild 01), dann kann entsprechend keine Eingabe für die Schubfedern Cv,xz und Cv,yz vorgenommen werden.

Theoretische Hintergründe

Die theoretischen Hintergründe zu dem in RFEM implementierten "effektiven Baugrundmodell" sind in Abschnitt 4.9 im Handbuch zu RFEM dokumentiert.

Ergebnisse für die Flächenlager

Sobald in einem Modell Flächenlager verwendet werden, stehen nach der Berechnung als Ergebnis die Kontaktspannungen σz, τyz und τxz zur Verfügung. In Tabelle 4.21 "Flächen - Kontaktspannungen" stehen zudem die Spalten H - J mit den Reaktionskräften Rx, Ry und Rz für die gesamte Fläche zur Verfügung.

Keywords

flachenlager lagerung bettung

Literatuverzeichnis

[1]   Handbuch RFEM. Tiefenbach: Dlubal Software, März 2016. Download

Links