Flächensteifigkeit

Glossarbegriff

Die Steifigkeit einer Fläche beschreibt den Zusammenhang zwischen der Last, die auf die Fläche einwirkt, und deren elastischer Verformung. Die Steifigkeit ist abhängig vom Material (Elastizitätsmodul, Schubmodul, Querdehnzahl) sowie von der Geometrie (zum Beispiel Länge, Breite, Höhe).

Die Steifigkeit einer Fläche beschreibt den Zusammenhang zwischen der Last, die auf die Fläche einwirkt, und deren elastischer Verformung. Die Steifigkeit ist abhängig vom Material (Elastizitätsmodul, Schubmodul, Querdehnzahl) sowie von der Geometrie (Flächendicke).

Man unterscheidet generell zwischen folgenden relativen Steifigkeiten:

  • Biegesteifigkeit
  • Torsionssteifigkeit
  • Schubsteifigkeit
  • Dehnsteifigkeit

Steifigkeitstypen in RFEM

  • Standard (isotrope Fläche)
  • Membranzugfrei (wie Standard, jedoch Ausfall der Membransteifigkeit bei Zug)
  • Orthotrop (orthotrope Fläche, unterschiedliche Steifigkeiten in x- und y-Richtung der finiten Elemente)
  • Glas (für Glasflächen, erzeugt mit dem Zusatzmodul RF-GLAS)
  • Laminate (Laminatetheorie, erzeugt mit dem Zusatzmodul RF-LAMINATE
  • Starr (Flächen mit einer sehr hohen Steifigkeit)
  • Membran (Fläche rein mit Membransteifigkeiten)
  • Membran - Orthotrop (unterschiedliche Membransteifigkeiten in x- und y-Richtung der finiten Elemente)
  • Null (Fläche wird bei der Berechnung ignoriert, wird für Volumenkörper benötigt)

Keywords

steifigkeit steifigkeitsmatrix fläche orthotrop

Links