Flächenfreigabe

Glossarbegriff

Eine Flächenfreigabe ermöglicht die statische Entkopplung von Objekten oder bestimmten Kräften von Objekten, die mit einer Fläche verbunden sind. Zusätzlich können nichtlineare Kontakteigenschaften definiert werden.

Eine Flächenfreigabe ermöglicht die statische Entkopplung von Objekten oder bestimmten Kräften von Objekten, die mit einer Fläche verbunden sind. Zusätzlich können nichtlineare Kontakteigenschaften definiert werden.

Eingabe in RFEM

Die Eingabe erfolgt über das Menü "Einfügen" → "Modelldaten" → "Flächenfreigaben" oder über den Projektnavigator Daten → "Modelldaten" → "Flächenfreigaben". Zunächst ist die Originalfläche, von welcher die Flächenfreigabe ausgeht, über das Dialogfenster "Neue Flächenfreigabe" grafisch im Arbeitsfenster auszuwählen. Anschließend ist der passende Flächenfreigabe-Typ zu definieren, das heißt in welche lokalen Richtungen Objekte freigegeben werden oder Nichtlinearitäten wie Ausfall für nur eine Richtung aufweisen. Ebenso können mittels Federkonstanten auch nachgiebige Freigaben definiert werden. Anschließend sind die freizugebenden Objekte anzuwählen.

Keywords

flächenfreigabe kontakt nichtlinearität

Literatuverzeichnis

[1]   Handbuch RFEM. Tiefenbach: Dlubal Software, März 2016. Download

Links