Knotenlast

Glossarbegriff

Auf ein statisches Modell können unterschiedliche Lastarten aufgebracht werden. Wird eine Knotenlast definiert, wirkt die Belastung punktuell an einem festgelegten Knoten. Sie kann für jeden der sechs Freiheitsgrade (Kraft oder Moment) unabhängig voneinander definiert werden.

Auf ein statisches Modell können unterschiedliche Lastarten aufgebracht werden. Wird eine Knotenlast definiert, wirkt die Belastung punktuell an einem festgelegten Knoten. Sie kann für jeden der sechs Freiheitsgrade (Kraft oder Moment) unabhängig voneinander definiert werden. Die Last kann komponentenweise (bezogen auf das jeweilige Koordinatensystem) oder richtungsweise (zum Beispiel gedreht um eine bestimmte Achse) eingegeben werden.

Die Knotenkräfte wirken positiv, wenn die Lastpfeile in die Richtungen der positiven Achsen des jeweiligen Koordinatenachsensystems zeigen.

Die positiven Knotenmomente wirken rechtsschraubig um die entsprechende positive globale Achse. Die Richtungen der Lasten wird im Programm im Dialog der Lasteingabe in einer Vorschaugrafik angezeigt.

Eingabe in RFEM und RSTAB

Knotenlasten können in RFEM und RSTAB grafisch über "Einfügen" → "Belastung" → "Knotenlasten" → "Grafisch" beziehungsweise die entsprechende Schaltfläche oder tabellarisch über den Daten-Navigator eingefügt und definiert werden.

Keywords

knotenlast, lastarten

Literatuverzeichnis

[1]   Handbuch RFEM. Tiefenbach: Dlubal Software, März 2016. Download
[2]   Handbuch RSTAB. Tiefenbach: Dlubal Software, März 2016. Download

Links