Ergebniskombination

Glossarbegriff

Eine Ergebniskombination überlagert die Ergebnisse von Lastfällen, Last- oder Ergebniskombinationen nach vorgegebenen Kombinationsregeln.

Die zur Überlagerung verwendeten Schnittgrößen werden für die enthaltenen Lastfälle oder Kombinationen einzeln berechnet.

Durch die Anwendung von verschiedenen Kombinationsregeln kann mittels einer Ergebniskombination eine Umhüllende des Schnittgrößenverlaufs generiert werden.

Die Ergebniskombination eignet sich nicht für nichtlineare Berechnungen, da die einzelnen Schnittgrößen der Lastfälle oder Lastkombinationen für verschiedene statische Systeme (aufgrund von nichtlinearen Effekten, wie Ausfall von Lagern, Stäben und Gelenken) berechnet werden.

Eingabe in RFEM und RSTAB

Ergebniskombinationen können in RFEM und RSTAB über "Einfügen" → "Lastfälle und Kombinationen" → "Ergebniskombinationen" beziehungsweise die entsprechende Schaltfläche oder tabellarisch über den Daten-Navigator eingefügt und definiert werden.

Schlüsselwörter

Ergebniskombination Umhüllende Überlagerung Schnittgröße Extremwert Kombination

Literatuverzeichnis

Links

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung und Berechnung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD