Hintergrundfolie

Glossarbegriff

000044

RFEM RSTAB
Eine Hintergrund-Folie dient in RFEM/RSTAB als Vorlage für die grafische Modellierung, die damit wesentlich erleichtert wird.

Eingabe in RFEM und RSTAB

Das Einlesen einer Hintergrund-Folie erfolgt entweder über die Menüleiste → "Einfügen" → "Hintergrund-Folie" oder über den Daten-Projektnavigator → "Hilfsobjekte" → "Hintergrund-Folien". Als zu importierende Datei wird eine DXF-Datei benötigt, welche aus RFEM, RSTAB oder einem anderen Programm exportiert wurde.

Nach dem Einlesen der Hintergrund-Folie ist die Aktivierung oder Deaktivierung des Fang-Modus für Hintergrund-Folien zu beachten: Statusleiste → Rechtsklick auf "Fang" → "Bearbeiten" → Register "Hintergrund-Folien" → Modus "Fang" aktiv/inaktiv.

Weiterhin besteht per Rechtsklick auf den Eintrag einer Hintergrund-Folie im Daten-Projektnavigator die Möglichkeit, die Hintergrund-Folie nachträglich zu bearbeiten oder zu verschieben.

Schlüsselwörter

Hintergrundfolie Hintergrund-Folie Vorlage Import Export

Literatuverzeichnis

Links

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
;