Bewehrungssatz

Glossarbegriff

Ein Bewehrungssatz ist gleichermaßen durch die Parameter einer Bewehrung definiert wie Anzahl der Bewehrungsrichtungen, Maße der Betondeckungen, Bewehrungsflächen und Stabdurchmesser. Daraus ergibt sich die konkrete Bewehrungsführung.

Ein Bewehrungssatz ist gleichermaßen durch die Parameter einer Bewehrung definiert wie Anzahl der Bewehrungsrichtungen, Maße der Betondeckungen, Bewehrungsflächen und Stabdurchmesser. Daraus ergibt sich die konkrete Bewehrungsführung.

Eingabe in RF-BETON Flächen und RF-/BETON Stäbe

Ein Bauteil (Fläche beziehungsweise Stab) darf nur einem Bewehrungssatz zugewiesen werden, damit die Parameter eindeutig greifen. Ein Bewehrungssatz beschreibt jeweils die erforderliche Bewehrung wie beispielsweise Längsbewehrung, bestehend aus Grund- und Zusatzbewehrung sowie Bügelbewehrung.

Die Definition eines Bewehrungssatzes erfolgt im Zusatzmodul in Maske 1.4 beziehungsweise 1.6. Ein Bewehrungssatz ist bereits voreingestellt, der in den entsprechenden Registern angepasst werden kann. Weitere Bewehrungssätze lassen sich über die Schaltfläche [Neuen Bewehrungssatz anlegen] erstellen. Hierbei ist darauf zu achten, dass im ersten Bewehrungssatz nicht alle Flächen/Stäbe zur Bemessung ausgewählt sind, da in diesem Fall nur ein einziger Bewehrungssatz notwendig wäre.

Keywords

bewehrungssatz bewehrung beton

Links