Bügelbewehrung

Glossarbegriff

Bügelbewehrung wird in der Regel in stabförmige Betonbauteile eingelegt, damit diese Schub- und Torsionskräfte aufnehmen können.

Bügelbewehrung wird in stabförmige Betonbauteile eingelegt, damit diese Schub- und Torsionskräfte aufnehmen können. Zu diesem Zweck müssen die Längsbewehrungsstäbe von den Bügeln umschlossen sein.

In der Regel wird die Bügelbewehrung senkrecht zur Längsbewehrung angeordnet, um in der Querkraftbemessung gemäß Fachwerkanalogie die Zugkräfte aufzunehmen. Die Druckkräfte werden hierbei von der sich ausbildenden Betondruckstrebe übernommen.

In hauptsächlich druckbeanspruchten Bauteilen wird Bügelbewehrung auch angeordnet, um die Längsbewehrungsstäbe am Ausknicken zu hindern.

Keywords

bügel schubbewehrung querkraftbewehrung

Literatuverzeichnis

[1]   Nationaler Anhang - National festgelegte Parameter - Eurocode 2: Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken - Teil 1-1: Allgemeine Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau; DIN EN 1992-1-1/NA:2013-04
[2]   Handbuch RF-BETON Stäbe. Tiefenbach: Dlubal Software, März 2018. Download

Links