Basisangaben

Glossarbegriff

Mit den Basisangaben eines Modells werden neben dem Modellnamen und der Projektzugehörigkeit auch Parameter wie der Modelltyp und die Orientierung der globalen Z-Achse festgelegt.

Außerdem lässt sich in den Basisangaben festlegen, ob die im Modell enthaltenen Lastfälle je nach ausgewählter Norm automatisch kombiniert werden und ob eine Modellvorlage verwendet werden soll.

Daneben gibt es in den Basisangaben zwei weitere Register. Im Register "Optionen" wird bestimmt, ob bestimmte Zusatzmodule freigeschaltet werden und welcher Grundwert der Fallbeschleunigung gilt.

Im Register "Historie" kann der Bearbeitungsverlauf eines Modells kontrolliert werden. Ein Dialog gibt Auskunft darüber, welche Personen das Modell erstellt, geöffnet oder geändert haben und zu welchem Zeitpunkt dies jeweils geschehen ist.

Schlüsselwörter

Basisangaben Historie

Literatuverzeichnis

Links

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung und Berechnung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD