RFEM 5 Version 5

Online manuals, introductory examples, tutorials, and other documentation.

RFEM 5 Version 5

==Go to fullscreen== ==Exit from fullscreen==

9.5 Ergebnisverläufe

Ergebnisverläufe

Das Ergebnisdiagramm ermöglicht es, die Ergebnisverläufe von Objekten im Detail abzulesen:

    • Schnitt
    • Stab
    • Stabsatz
    • Linie
    • Linienlager

Das oder die Objekte (Mehrfachauswahl mit gedrückter [Strg]-Taste) sind im Arbeitsfenster zu selektieren. Die Funktion wird dann aufgerufen über Menü

    • Ergebnisse → Ergebnisverläufe für selektierte Schnitte/Stäbe/Stabsätze/ Linien/Lager

oder das Kontextmenü des Objekts. Bei Stäben und Stabsätzen steht auch die links dargestellte Schaltfläche in der Symbolleiste zur Verfügung.

Es öffnet sich ein neues Fenster mit den Ergebnisverläufen des selektierten Objekts.

Dialog Ergebnisverläufe in Schnitten

Der Ergebnisse-Navigator links verwaltet die Verformungen, Schnittgrößen, Spannungen, Verzerrungen oder Lagerkräfte, die im Ergebnisdiagramm erscheinen. Über die Liste in der Symbolleiste kann zwischen den Lastfällen, Last- und Ergebniskombinationen gewechselt werden.

Bei Stäben werden links oben in einer Liste die Nummern der selektierten Stäbe angezeigt. Im Eingabefeld Stäbe Nr. sind auch manuelle Einträge möglich. Damit kann die Auswahl erweitert, reduziert oder völlig neu gestaltet werden.

Wird die Maus im Ergebnisdiagramm entlang der Linie bzw. des Stabes bewegt, können die „wandernden“ Ergebniswerte der aktuellen x-Stelle abgelesen werden. Die Stelle x ist auf den Linien- bzw. Stabanfang bezogen und wird rechts oben angezeigt. In das Eingabefeld kann auch eine bestimmte x-Stelle manuell eingetragen werden. Das Kontrollfeld Fest arretiert den Mauszeiger an der hier definierten Stelle.

Im rechten Abschnitt sind die Ergebniswerte in numerischer Form aufgelistet. Es handelt sich dabei um die Ergebnisse an den Randknoten sowie an den Stellen der Extremwerte und der Teilungspunkte. Letztere entsprechen den FE-Netzknoten oder Stabteilungen gemäß der Vorgabe im Dialog Berechnungsparameter, Register Globale Berechnungsparameter (siehe Bild 7.25). Bei Linien, die zwei Flächen voneinander abgrenzen, werden die Flächenergebnisse beider Seiten angegeben.

Die benutzerdefinierten Einstellungen im Navigator für Verformungen oder Schnittgrößen können als Standard gespeichert werden. Im Navigator-Kontextmenü besteht eine entsprechende Möglichkeit. Sie ist in folgendem Beitrag beschrieben:
https://www.dlubal.com/de/support-und-schulungen/support/knowledge-base/001140

Die Aktionen -Schaltflächen in der Symbolleiste sind hilfreich zur ingenieurmäßigen Ergebnisauswertung – insbesondere die Glättungsmöglichkeiten für Lagerkräfte, Linien oder Schnitte.

Schwebende Symbolleiste Aktionen

Die Schaltflächen bedeuten im Einzelnen:

Schaltflächen der Symbolleiste Aktionen

Die Ergebnisverläufe werden gedruckt.

Alle angezeigten Ergebnisverläufe werden entfernt.

Die Ergebnisverläufe werden vergrößert.

Die Ergebnisverläufe werden verkleinert.

Die im Bild 9.22 gezeigten Steuerungsparameter werden aufgerufen.

Die geglätteten Ergebnisverläufe werden gespeichert.

Der Dialog Tabelle exportieren wird aufgerufen (Bild 11.126).

Die Stabergebnisse werden mit oder ohne Rippenanteile dargestellt.

Der Ergebnisverlauf über dem Stützenbereich wird ein- und ausgeblendet.

Die Stabrichtung x wird umgekehrt.

Die Ordinaten mit den Maximalwerten werden ein- und ausgeblendet.

Die Anzeige der Durchschnittswerte wird an- und ausgeschaltet.

Der Dialog zur Definition der Glättungsbereiche öffnet sich (Bild 9.36).

Die Darstellung der Glättungsbereiche wird ein- und ausgeschaltet.

Die Schaltfläche [Einstellungen Ergebnisverläufe] ruft einen Dialog auf, der verschiedene Möglichkeiten zur Anpassung des Ergebnisverläufe-Dialogs bietet.

Dialog Einstellungen der Ergebnisverläufe