RFEM 5 Version 5

Online manuals, introductory examples, tutorials, and other documentation.

RFEM 5 Version 5

==Go to fullscreen== ==Exit from fullscreen==

11.4.7 Linien und Stäbe teilen

Linien und Stäbe teilen

Linien und Stäbe lassen sich schnell teilen: Klicken Sie das Objekt mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü die Funktion Linie teilen bzw. Stab teilen.

Kontextmenü Linie teilen

Das Kontextmenü bietet drei Teilungsmöglichkeiten an.

Grafisch
Dialog Linie teilen

Es erscheint der Dialog Linie teilen. Wird der Mauszeiger entlang der Linie bewegt, so wird er in den Abständen der eingestellten Schrittweite gefangen. Ein Mausklick legt den Teilungspunkt dann fest. Der Bezug der Teilungsabstände kann in absoluten Strecken oder relativ zur Gesamtlänge vorgegeben werden.

Im Dialog kann der Teilungsabstand auch direkt eingetragen werden. Zuvor sind die zu teilende Linie im Feld Linie-Nr. und die Nummer der neuen Linie im Feld Neue Nr. anzugeben. Soll der Teilungsabstand auf das Linienende bezogen werden, kann die Linienrichtung mit dem Kontrollfeld Orientierung umkehren geändert werden.

n Zwischenknoten
Dialog Linie teilen mittels n Zwischenknoten

Mit dieser Funktion wird die Linie gleichmäßig in mehrere Teilstücke aufgeteilt. Im Abschnitt Anzahl kann die Anzahl der Zwischenknoten für die Teilung festgelegt werden.

Entweder wird die Linie durch neue Zwischenknoten in „echte“ Linien geteilt, oder die Linie bleibt erhalten, wobei in gleichmäßigen Abständen Knoten auf der Linie erzeugt werden. In der Regel ist die echte Teilung zu bevorzugen. Falls jedoch der Verlauf einer B-Spline-Linie beim Teilen verändert werden sollte, ist die zweite Option die bessere Wahl.

Im Abschnitt Nummerieren anfangen bei kann die Nummerierung der neuen Knoten, Linien und Stäbe beeinflusst werden.

Abstand
Dialog Linie teilen mittels Abstand

Diese Funktion erzeugt einen Teilungsknoten an einer bestimmten Stelle der Linie.

Entweder wird die Linie durch einen neuen Zwischenknoten in „echte“ Linien geteilt, oder die Linie bleibt erhalten, wobei ein Knoten auf der Linie erzeugt wird.

Der Abschnitt Abstand beziehen auf steuert den Bezug des Teilungsabstandes: Der Abstand kann auf die wahre Linienlänge (Regelfall) oder auf eine Projektion bezogen werden.

Der Abstand des neuen Knotens vom Anfangs- oder Endknoten der Linie ist als Absolutwert oder relativ zur Gesamtlänge anzugeben. Die vier Eingabefelder wirken interaktiv.

Zur Eingabe des Abstandes ist es wichtig, die Linien- bzw. Stabrichtung zu kennen. Die Orientierungen und Achsensysteme von Linien und Stäben lassen sich über das Kontextmenü oder im Zeigen -Navigator einblenden (siehe Bild 4.26 und Bild 4.165).

Der Abschnitt Nummerieren anfangen bei steuert die Nummerierung der neuen Objekte.