RFEM 5 Version 5

Online manuals, introductory examples, tutorials, and other documentation.

RFEM 5 Version 5

==Go to fullscreen== ==Exit from fullscreen==

11.4.14 Stabeigenschaften grafisch zuordnen

Stabeigenschaften grafisch zuordnen

Mit dieser Funktion können die Stab-Definitionskriterien Querschnitt, Gelenk und Exzentrizität grafisch auf bereits angelegte Stäbe übertragen werden.

Die Funktion wird aufgerufen über Menü

    • Einfügen → Modelldaten → Stäbe → Stabeigenschaften grafisch zuordnen

bzw.

    • Bearbeiten → Modelldaten → Stäbe → Stabeigenschaften grafisch zuordnen.

Es erscheint folgender Dialog.

Dialog Stabeigenschaften Stäben grafisch zuordnen

Der Querschnitt kann in der Liste gewählt oder über die links dargestellten Schaltflächen aus der [Bibliothek] gewählt bzw. [Neu] angelegt werden. Falls erforderlich, wird das Stabendgelenk ebenfalls in der Liste festlegt oder als Gelenktyp [Neu] erstellt (siehe Kapitel 4.14).

Die Stabexzentrizität kann auf das lokale Stabachsensystem x,y,z oder das globale Koordinatensystem X,Y,Z bezogen werden und ist – sofern relevant – in den entsprechenden Eingabefeldern zu definieren (siehe Kapitel 4.15).

Der Abschnitt Status steuert, ob eine Stabexzentrizität neu zugewiesen (Setzen) oder entfernt (Löschen) wird. Original lassen ändert nur den Querschnitt und das Stabendgelenk, nicht aber eine vorhandene Exzentrizität.

Nach [OK] sind die Stäbe grafisch in den Drittelspunkten geteilt (siehe Bild 4.142). Nun können die Stabseiten angeklickt werden, die die gewählten Eigenschaften (z. B. ein Gelenk) erhalten sollen. Wird ein Stab im Mittelbereich angeklickt, so wird das Gelenk oder die Exzentrizität beiden Stabenden zugeordnet.