RFEM 5 Version 5

Online manuals, introductory examples, tutorials, and other documentation.

RFEM 5 Version 5

==Go to fullscreen== ==Exit from fullscreen==

11.5.5 Filterfunktionen

Filterfunktionen

Verschiedene Filterfunktionen ermöglichen eine gezielte Auswertung in den Stab-Ergebnistabellen der Schnittgrößen, Kontaktkräfte und Verformungen. Zusätzlich bestehen Filtermöglichkeiten für die Knoten- und Linienlagerkräfte von Ergebniskombinationen (siehe Kapitel 8.1 und Kapitel 8.3).

Filterfunktionen aufrufen

Die Ergebnisfilter sind zugänglich über Menü

    • Tabelle → Ansicht → Ergebnisfilter

oder die entsprechende Schaltfläche in der Tabellen-Symbolleiste.

Schaltfläche Ergebnisfilter

Es erscheint folgender Dialog.

Dialog Tabellenfilter

Im Abschnitt Zu zeigende Tabellen ist die Ergebnistabelle zu selektieren. Das rechte Register steuert jeweils, welche Werte numerisch ausgewiesen werden.

Bei den Schnittgrößen von Stäben kann getrennt für Lastfälle und -kombinationen und Ergebniskombinationen festgelegt werden, ob die Werte der Stabanfänge und Stabenden (Knotenwerte), der Inneren Punkte (x-Stellen der benutzerdefinierten Stabteilung, siehe Kapitel 4.16) sowie die Extremwerte der Stäbe tabellarisch ausgewiesen werden. Die Schnittgrößenart für Extremwerte lässt sich anhand der sechs Kontrollfelder festlegen.

Bei Ergebniskombinationen erscheinen an jeder Stelle zwei Ergebniswerte – die minimalen und die maximalen Schnittgrößen mit den zugehörigen Schnittgrößen.

Mit den links dargestellten Schaltflächen lassen sich die Filterkriterien von einem Abschnitt in den anderen übertragen.

Beispiel

Für den 6,7 m langen Stab 11 wurde eine Stabteilung mit zwei Zwischenpunkten definiert. Die im Bild 11.122 dargestellten Filtereinstellungen für Ergebniskombinationen führen zu folgender Ausgabetabelle 4.6 Stäbe - Schnittgrößen.

Ergebnisse gefiltert nach Knotenwerten, Teilungspunkten und Extremwerten My

In Spalte H werden die maximalen und minimalen Biegemomente My in Fettschrift an den Knoten, den Teilungspunkten und an den Stellen der absoluten Extremwerte ausgewiesen. Letztere erscheinen mit einem großen Anfangsbuchstaben als Max My und Min My am Ende der Liste (siehe Markierung im obigen Bild). Bei den Werten in den übrigen Spalten handelt es sich um die zugehörigen Schnittgrößen der jeweiligen Maximal- und Minimalwerte.