Stabilitätsanalysen in RFEM und RSTAB

Aktuelle Nachricht

7. Juni 2018

In RFEM und RSTAB lassen sich mit Hilfe von Stabilitätsanalysen einfach und schnell Schwachstellen in statischen Modellen erkennen.

Dazu werden in den Zusatzmodulen RF-STABIL (für RFEM) und RSKNICK (für RSTAB) für jeden Stab die Knicklängen und Knicklasten ermittelt und für das Gesamtsystem der Verzweigungslastfaktor (kritischer Lastfaktor) ausgegeben. Der Verzweigungslastfaktor spiegelt wider, wie stabilitätsgefährdet ein System ist.

Außerdem können in den Hauptprogrammen die Knickfiguren visualisiert und zur besseren Analyse auch animiert werden.

Features in RSKNICK und RF-STABIL

Die Module übernehmen automatisch die Modelldaten und Randbedingungen aus den Hauptprogrammen RFEM und RSTAB. Ebenso werden die Normalkräfte aus einem auszuwählenden Lastfall bzw. einer auszuwählenden Lastkombination übernommen. Dabei lässt sich optional die entlastende Wirkung von Zugkräften berücksichtigen. Es kann frei gewählt werden, wie viele Eigenformen (Knickfiguren) ermittelt werden sollen.

Nach der Berechnung werden dann stabweise die Knicklängen um die starke und schwache Achse mit den dazugehörigen Knicklängenbeiwerten sowie die Knicklasten ausgegeben. Zudem weisen die Module die druckkraftfreien Stäbe aus. In RSKNICK werden die Knickfiguren für Stäbe berechnet, RF-STABIL ermittelt die Knick- bzw. Beulfiguren für Stäbe, Flächen und Volumen.

Mit den ermittelten Knickfiguren lassen sich mit Hilfe der Zusatzmodule RF-IMP und RSIMP Ersatzimperfektionen generieren. Zudem können die berechneten Knicklängen für weitere Stabilitätsuntersuchungen, wie z. B. dem Biegeknicknachweis gemäß EN 1993 im Modul RF-/STAHL EC3 verwendet werden.

Weitere Optionen in RF-STABIL

In RF-STABIL lassen sich neben linearen auch nichtlineare Stabilitätsanalysen durchführen. Dabei können Systemnichtlinearitäten wie ausfallende Stäbe, Lager und Bettungen sowie Materialnichtlinearitäten berücksichtigt werden.

Außerdem besteht bei diversen instabilen Systemen die Möglichkeit, die Eigenform des instabilen Modells zu ermitteln, um grafisch die Ursache der Instabilität zu erkennen.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
RFEM Sonstige
RF-STABIL 5.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse nach Eigenwertmethode

Erstlizenzpreis
1.030,00 USD
RSTAB Sonstige
RSKNICK 8.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse von Stabwerken

Erstlizenzpreis
670,00 USD
RFEM Sonstige
RF-IMP 5.xx

Zusatzmodul

Generierung von imperfekten Ausgangsmodellen und Ersatzimperfektionen für die nichtlineare Berechnung

Erstlizenzpreis
760,00 USD
RSTAB Sonstige
RSIMP 8.xx

Zusatzmodul

Generierung von imperfekten Ausgangsmodellen und Ersatzimperfektionen für die nichtlineare Berechnung

Erstlizenzpreis
450,00 USD
RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL EC3 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD
RSTAB Stahl- und Aluminiumbau
STAHL EC3 8.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD