Stahlbemessung für RFEM 6 / RSTAB 9

Produktbeschreibung

  • Stahlbau

Bemessung von Stahlstäben

Beste mögliche Software für Bemessung nach Eurocode

„Wir haben uns für RFEM von Dlubal für die Berechnung von dreidimensionalen Stahlkonstruktionen entschieden, nachdem wir verschiedene Angebote am Markt verglichen haben. Es scheint die Software zu sein, mit der Berechnungen nach Eurocode-Normen am besten möglich sind. Durch die klar strukturierte und intuitive Oberfläche können die Dateneingaben und Ergebnisse flüssig und effizient sichtbar gemacht und verändert werden, was den "Blackbox-Effekt" minimiert.

Der technische Support ist ausgesprochen geduldig, kompetent und reagiert schnell auf Anfragen, was uns in unserer Entscheidung für RFEM von Dlubal bestärkt hat. Durch die Tutorials, den Blog und die ausführlichen Handbücher ist ein Selbststudium und eine eingehende Einarbeitung in die Software möglich. Auch die neuen Funktionen der Programme können so erlernt werden. Ein anderer positiver Aspekt ist der modulare Aufbau. Dadurch kann man basierend auf dem gleichen Hauptprogramm sein Angebot ohne nennenswerte Lernphase erweitern. Auch wenn wir uns morgen dazu entscheiden, uns in Richtung Holz-, Aluminium- oder Glasbau zu orientieren, wird die Berechnung für uns kein Hindernis darstellen.“

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

Das Add-On Stahlbemessung bemisst Stäbe aus Stahl für den Zustand der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit nach den Normen

  • European Union EN 1993-1-1:2005 + AC:2009 (Eurocode 3)
  • United States AISC 360-16 (US-Norm)
  • Canada CSA S16-19 (kanadische Norm)
  • India IS 800 | 2007-12 (indische Norm)
  • People's Republic of China GB 50017 | 2017-12 (chinesische Norm)
  • Australia AS 4100 | 2016-06 (australische Norm)
  • Russia SP 16.13330 | 2017-02 (russische Norm)

1

Allgemeine Leistungsmerkmale

  • Bemessung auf Zug, Druck, Biegung, Schub, Torsion und kombinierte Schnittgrößen
  • Bemessung dünnwandiger Querschnitte
  • Große Auswahl an verfügbaren Profilen wie z.B. gewalzte I-Profile, U-Profile, T-Profile, Winkel, rechteckige und runde Hohlprofile, Rundstähle, symmetrische und unsymmetrische, parametrische I-, T- und Winkelprofile, Doppelwinkel (abhängig von gewählter Norm)
  • Nachweise für RSECTION-Querschnitte möglich (in Abhängigkeit der in der jeweiligen Norm zur Verfügung stehenden Nachweisformate), bspw. Vergleichsspannungsnachweis
  • Zugnachweis unter Berücksichtigung einer reduzierten Querschnittsfläche (z. B. Lochschwächung) möglich
  • Automatische Klassifizierung der Querschnitte
  • Anpassung der wesentlichen Beiwerte und Normparameter möglich
  • Bemessung von gevouteten Stäben
  • Gebrauchstauglichkeitsnachweise (Durchbiegungen), Überhöhungen möglich sowie manuelle Anpassungen der Grenzwerte und Bezugslängen
  • Stabilitätsnachweise für Biegeknicken, Drillknicken und Biegedrillknicken
    • Nachvollziehbare Berechnung sämtlicher benötigten Beiwerte wie Faktoren für die Berücksichtigung des Momentenverlaufs oder Interaktionsfaktoren
    • Detaillierte Ausgabe der Bemessungsergebnisse und der wesentlichen Formeln (nachvollziehbarer und prüfbarer Ergebnisweg)
    • Grafische Eingabe und Kontrolle von definierten Knotenlagern und Knicklängen für den Stabilitätsnachweis
    • Übernahme von Knicklängen aus der RFEM/RSTAB Stabilitätsanalyse möglich
    • Biegedrillknicknachweis: Je nach Norm Auswahl zwischen benutzerdefinierter Eingabe von Mcr, analytischer Methode aus der Norm und Nutzung des internen Eigenwertlösers
    • Berücksichtigung von Schubfeld und Drehbettung bei Nutzung des Eigenwertlösers
    • Grafische Darstellung der Eigenform, wenn der Eigenwertlöser genutzt wurde
  • Alternative Berücksichtigung aller Effekte für den Stabilitätsnachweis bereits bei der Schnittgrößenermittlung in RFEM/RSTAB (Theorie II. Ordnung, Imperfektionen, Steifigkeitsreduktion)
  • Für die Bemessung nach Eurocode 3 sind die Parameter der Nationalen Anhänge (NA) für folgende Länder integriert:
    • Germany DIN EN 1993-1-1/NA:2016-04 (Deutschland)
    • Austria ÖNORM EN 1993-1-1/NA:2015-12 (Österreich)
    • Switzerland SN EN 1993-1-1/NA:2016-07 (Schweiz)
    • Bulgaria BDS EN 1993-1-1/NA:2015-10 (Bulgarien)
    • United Kingdom BS EN 1993-1-1/NA:2016-07 (Vereinigtes Königreich)
    • European Union CEN EN 1993-1-1/2015-06 (Europäische Union)
    • Cyprus CYS EN 1993-1-1/NA:2015-07 (Zypern)
    • Czech Republic CZE EN 1993-1-1/NA:2016-06 (Tschechische Republik)
    • Denmark DS EN 1993-1-1/NA:2015-07 (Dänemark)
    • Greece ELOT EN 1993-1-1/NA:2017-01 (Griechenland)
    • Estonia EVS EN 1993-1-1/NA:2015-08 (Estland)
    • Croatia HRN EN 1993-1-1/NA:2016-03 (Kroatien)
    • Ireland I.S. EN 1993-1-1/NA:2016-03 (Irland)
    • Luxembourg ILNAS EN 1993-1-1/NA:2015-06 (Luxemburg)
    • Iceland IST EN 1993-1-1/NA:2015-11 (Island)
    • Lithuania LST EN 1993-1-1/NA:2017-01 (Litauen)
    • Latvia LVS EN 1993-1-1/NA:2015-10 (Lettland)
    • Malaysia MS EN 1993-1-1/NA:2010-01 (Malaysia)
    • Hungary MSZ EN 1993-1-1/NA:2015-11 (Ungarn)
    • Belgium NBN EN 1993-1-1/NA:2015-07 (Belgien)
    • Netherlands NEN EN 1993-1-1/NA:2016-12 (Niederlande)
    • France NF EN 1993-1-1/NA:2016-02 (Frankreich)
    • Portugal NP EN 1993-1-1/NA:2009-03 (Portugal)
    • Norway NS EN 1993-1-1/NA:2015-09 (Norwegen)
    • Poland PN EN 1993-1-1/NA:2015-08 (Polen)
    • Finland SFS EN 1993-1-1/NA:2015-08 (Finnland)
    • Slovenia SIST EN 1993-1-1/NA:2016-09 (Slowenien)
    • Romania SR EN 1993-1-1/NA:2016-04 (Rumänien)
    • Singapore SS EN 1993-1-1/NA:2019-05 (Singapur)
    • Sweden SS EN 1993-1-1/NA:2015-06 (Schweden)
    • Slovakia STN EN 1993-1-1/NA:2015-10 (Slowakei)
    • Belarus TKP EN 1993-1-1/NA:2015-04 (Weißrussland)
    • Spain UNE EN 1993-1-1/NA:2016-02 (Spanien)
    • Italy UNI EN 1993-1-1/NA:2015-08 (Italien)
  • Die Bemessung nach der US-Norm AISC 360 beinhaltet die Nachweisverfahren nach:
    • United States Load and Resistance Factor Design (LRFD)
    • United States Allowable Stress Design (ASD)
2

Zusätzliche Leistungsmerkmale für die Bemessung nach Eurocode 3

  • Bemessung von Querschnitten der Klasse 4 mit effektiven Querschnittswerten (für RSECTION-Querschnitte sind Lizenzen für RSECTION und Effektive Querschnitte erforderlich)
  • Schubbeulnachweis nach EN 1993-1-5 unter Berücksichtigung von Quersteifen möglich
  • Brandschutzbemessung nach EN 1993-1-2
  • Bemessung von Bauteilen aus nichtrostendem Stahl nach EN 1993-1-4
  • Schnittgrößen aus der Berechnung mit Wölbkrafttorsion (7 Freiheitsgrade) werden über den Vergleichspannungsnachweis berücksichtigt
  • Auswahl der Nachweise (elastisch, plastisch und Vergleichsspannung in den Detaileinstellungen)
3

Vorgehensweise

Die Eingaben in RFEM/RSTAB bezüglich Materialien, Last- und Ergebniskombinationen müssen dem Bemessungskonzept der Norm entsprechen. In der RFEM-/RSTAB-Materialbibliothek sind die passenden Materialien bereits enthalten. Nach Erfordernis kann die Materialbibliothek um benutzerdefinierte Materialien ergänzt werden. RFEM/RSTAB ermöglicht die automatische Erzeugung der Last- und Ergebniskombinationen nach Normvorgabe. Die Kombinationen können aber auch manuell erzeugt werden.

Zunächst sind Typen für die Stahlbemessung wie z. B. Knicklängen und lokale Querschnittsreduzierungen sowie die Bemessungskonfigurationen für Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit zu definieren. Diese sind dann den zu bemessenden Stäben bzw. Stabsätzen zuzuweisen.

4

Ergebnisausgabe

Die Ausnutzungen können nach Bemessungssituation, belastungs-, material-, querschnitts-, stab-, x-stellen- oder spannungspunktweise ausgegeben werden. Zudem lassen sich die Ausnutzungsgrade grafisch darstellen.

Die Detailergebnisse enthalten alle Nachweisformeln inklusive Normverweis, so dass die Nachweise genau nachvollzogen werden können.

Die gesamten Eingabe- und Ergebnisdaten sind Teil des RFEM-/RSTAB-Ausdruckprotokolls. Der Inhalt des Protokolls und die gewünschte Tiefe der Ausgabe für die einzelnen Nachweise lassen sich gezielt selektieren.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Kundenprojekte

Kundenprojekte realisiert mit Dlubal-Produkten

Interessante Kundenprojekte, die mit Dlubal-Statiksoftware realisiert wurden.

Buch über FEM und RFEM

Buch über FEM und RFEM

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Preis

Preis
2.200,00 USD

Die Preise gelten für den Einsatz der Software in allen Ländern.

Online Training | German

Eurocode 3 | Stahltragwerke nach DIN EN 1993-1-1

Online-Schulung 8. Februar 2022 8:30 - 12:30 CET

Online-Schulung | Englisch

Eurocode 3 | Stahlbau nach DIN EN 1993-1-1

Online-Schulung 10. Februar 2022 8:30 - 12:30 CET

Event Invitation

40. Deutscher Stahlbautag

Seminar/Konferenz 29. September 2022 - 30. September 2022