Wie kann ich in RSTAB eine aussteifende Scheibe simulieren?

Antwort

Die Modellierung von flächigen Bauteilen wie Scheiben ist generell nur in RFEM möglich.

Ist es in einem bestimmten Fall erforderlich, die aussteifende Wirkung einer Scheibe zu definieren, so kann dies auch in RSTAB simuliert werden.

Bild 1 zeigt einen Rahmen, welcher durch ein Blech ausgesteift werden soll.

Bild 01 - Auszusteifender Rahmen

Da Stäbe in RSTAB die einzig möglichen Bauteile sind, erfolgt auch die Simulation des Blechs mittels Stäben.

Zunächst muss entschieden werden, an welchen Stellen der Rahmen gehalten werden soll. Dort sind jeweils Knoten einzufügen. Zum Einfügen von Knoten bietet es sich an, die jeweiligen Stäbe mittels Funktion "Stab teilen" (Rechtsklick auf den Stab → "Stab teilen") gleichmäßig aufzuteilen. Zur Simulation einer aussteifenden starren Scheibe kann nun ein Fachwerk aus Starrstäben/Kopplungen modelliert werden.

Bild 02 - Ausgesteifter Rahmen

Schlüsselwörter

Aussteifung Fläche Scheibe Modellierung

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD