Ich habe eine Deckenplatte mit Unterzug modelliert, welcher sich mit einer durchlaufenden Stütze kreuzt. Wie kann ich verhindern, dass die Decke nicht auf der Stütze, sondern nur auf dem Unterzug aufliegt?

Antwort

Um sicherzustellen, dass die Decke in dieser Situation (Bild 1) nur auf dem Unterzug aufliegt, bietet sich die Modellierung einer minimalen Öffnung innerhalb der Deckenfläche an, siehe Bild 2.

Bild 01 - Isometrie, transparent
Bild 02 - Fläche mit Öffnung

Damit die Stäbe beziehungsweise die Linien der Stäbe in der Fläche integriert bleiben, ist die Funktion "Linien/Stäbe verbinden" anschließend einmal am gesamten Modell anzuwenden. Somit ist sichergestellt, dass die Deckenplatte weiterhin auf den Unterzügen aufliegt.

Schlüsselwörter

Lastabtragung Unterzug Stütze Deckenplatte Auflagerung

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD