Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Nach FAQ suchen




Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

  • Antwort

    Es gibt mehrere Gründe die das Speichern des Modells verhindern können:

    • Virenscanner
    Bitte fügen Sie im Virenscanner Ausnahmen für die Echtzeit-Überprüfung hinzu oder deaktivieren ihn vorübergehend direkt.

    Welche Pfade zu den Ausnahmen hinzugefügt werden sollten, finden Sie unter folgendem Beitrag:


    • Benutzerrechte
    Stellen Sie sicher, dass der Benutzer über ausreichende Rechte verfügt. Das bei den Downloads genannte Dokument enthält hierzu detaillierte Informationen. Es wird empfohlen, die Installationsdatei mittels der Kontextmenü-Option (rechte Maustaste) "Als Administrator ausführen" zu starten.

    • Windows-Updates
    Stellen Sie sicher, dass ihr Betriebssystem aktuell ist und die neuesten Updates installiert sind. Dies ist oft bei älteren Betriebssystemen (Windows 7/8) ein Problem, da die Updates manuell deaktiviert werden können. Bei Windows 10 werden die Updates in der Regel automatisch installiert.

    • Programmupdate
    Im Programm besteht die Möglichkeit einer automatischen Suche nach Updates:

    Wählen Sie das Menü "Optionen → Programmoptionen". Im Register Programm des Dialogs können Sie dann festlegen, ob und nach wie vielen Tagen das Programm nach Aktualisierungen suchen soll.

    Im Menü "Hilfe" können Sie auch manuell eine Suche nach Updates starten.

    • Speicherort
    Hin und wieder ist es auch der Fall, dass Einstellungen am Server geändert wurden. Dies führt manchmal dazu, dass der Benutzer im Nachhinein keine Zugriffsrechte mehr hat und das Speichern nicht mehr möglich ist. 

    Es empfiehlt sich deshalb, das Modell auch einmal lokal auf dem Rechner abzuspeichern. Ist dies erfolgreich, sollte man die Einstellungen des Netzwerkes gegebenenfalls nochmal überprüfen.

    • Deinstallation
    Sollten all diese Versuche nicht geholfen haben, kann es helfen, wenn man sämtliche Dlubal-Anwendungen komplett deinstalliert und die Programme nochmal "frisch" aufspielt.
  • Antwort

    Ja, das geht. Rufen Sie hierzu unter Optionen die Programmoptionen auf und setzen ein Häkchen bei "Nach der Berechnung speichern". So wird nach jeden Rechendurchgang das Modell automatisch gespeichert. 

    Besonders sinnvoll ist diese Option bei größeren Strukturen, die sehr lange brauchen, um berechnet zu werden.
  • Antwort

    Wenn Sie sich die Abmessungen der Fundamentplatte "auslegen" lassen, dann ist die Option zum Abspeichern der Fundamentabmessungen inaktiv. Selbst wenn bereits Ergebnisse aus einer vorherigen Berechnung abgespeichert und vorhanden sind. Siehe hierzu das Bild 01.

    Sie können aber nach der ersten Berechnung im "Auslegen"-Modus die ausgelegten Abmessungen der Fundamentplatte über die Schaltfläche "Abmessungen der Fundamentplatte aus der Berechnung übernehmen" als "Startwerte" für eine neue Berechnung übernehmen. Siehe hierzu Bild 02.

    Damit werden die Ergebnisse aus der ersten Berechnung gelöscht und das Programm im Modus "Abmessungen definieren" ausgeführt. In diesem Modus steht nun auch die Option zum Abspeichern der Fundamentabmessungen in der Fundamentbibliothek zur Verfügung. Siehe hierzu das Bild 03.
  • Antwort

    Die Projektdatei bleibt in der Regel bei einem Update unberührt. Außerdem werden bei einer Deinstallation des Programms auch keine Modelle gelöscht. Lediglich die Verknüpfungen mit dem Projektmanager gehen bei einer Deinstallation verloren. Bei einem Update bleiben diese jedoch erhalten.

    Benutzerdefinierte Symbolleisten, Einstellungen zu den Anzeigeeigenschaften etc. können im Konfigurationsmanager abgespeichert werden (siehe Bild). Diese Sicherungsdatei kann bei einem Verlust der Einstellungen dann einfach wiederhergestellt werden.
  • Antwort

    Ja, dies ist möglich.

    In den Berechnungsparametern der Lastfälle oder Lastkombinationen können Sie die "Laststeigerungen" bzw. "Laststufen" einstellen und die Option anwählen, wonach die Ergebnisse der Laststeigerungen abgespeichert werden sollen (Bild 01)

    Nach der Berechnung können Sie die Laststufen bzw. Inkremente über das Ergebnis-Panel steuern.
    Siehe hierzu Bild 02.
  • Antwort

    Das Programm führt eine automatische Datensicherung durch. Das Intervall zur Speicherung der Datei Position.bak können Sie im Menü "Einstellungen → Programmoptionen" im Register "Programm" festlegen. Die Voreinstellung beträgt zwei Minuten (siehe Bild).

    Die automatisch angelegten Sicherungen werden im Arbeitsverzeichnis gespeichert und im Falle eines Absturzes beim erneuten Programmstart wiederhergestellt. Wird das Programm korrekt beendet, so wird diese Sicherungskopie wieder gelöscht.

  • Antwort

    Am besten ist es, die Datei ohne Ergebnisse und ohne Ausdruckprotokolle abzuspeichern. Dazu speichert man am besten eine Kopie der Datei und deaktiviert im darauffolgenden Dialog die Ergebnisse (inkl. FE-Netz - nur RFEM) sowie die Ausdruckprotokolle. Im eigentlichen "Speichern" Dialog gibt es außerdem noch eine Funktion um die Datei komprimiert abzuspeichern (siehe Bild 01). Dabei wird die Dateigröße nochmals wesentlich reduziert.

    Sollte die Datei danach noch immer zu groß sein oder die Ergebnisse bzw. Ausdruckprotokolle sollen aus Gründen der besseren Nachvollziehbarkeit durch den Support nicht gelöscht werden, so können Sie Ihre Anfrage auch über unsere Internetseite stellen. Dazu folgen Sie dem unten stehenden Link der Sie auf die Seite "Problem oder Fehler melden" leitet. Damit können Sie Dateien bis zu einer Größe von 2GB hochladen. Selbstverständlich können Sie auch Ihren eigenen Filehosting-Dienst verwenden und den Link zur Datei mit in die E-Mail einfügen.
  • Antwort

    Bei jeder neuen Datei werden die Standardeinstellungen geladen. Wenn Sie diese ändern möchten, so müssen Sie nach den gewünschten Änderungen ein neues Profil erstellen und dieses als "Standard" setzen (siehe Bild). Wenn Sie nun mit einer neuen Datei beginnen bleibt diese Einstellung gespeichert. Es können auch mehrere Profile erstellt, welche im Anschluss eingelesen und verwaltet werden können.

  • Antwort

    Sporadische Speicherprobleme werden meist von Antivirenprogrammen verursacht.

    Bitte fügen Sie daher die RFEM64.exe bzw. RSTAB64.exe aus dem Installationsverzeichnis sowie das Arbeitsverzeichnis (siehe Grafik "Arbeitsverzeichnis") zu den Ausnahmen Ihres Antivirus-Programms hinzu.

  • Antwort

    Als Standard wird beim Schließen von Dateien immer die Ansicht und Fenstereinstellung mit gesichert. Aus diesem Grund aktualisiert sich das Änderungsdatum.

    Wenn Sie dies unterbinden möchten, so deaktivieren Sie die entsprechende Funktion im Register "Programm" des Dialogs "Programmoptionen" (siehe Bild).

    1 - 10 von 12

    Kontakt

    Kontakt zu Dlubal

    Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

    +49 9673 9203 0

    info@dlubal.com

    Erste Schritte

    Erste Schritte

    Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

    Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

    „Besten Dank für die wertvollen Infos. 

    Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“