Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Nach FAQ suchen

Show Filter Hide Filter





Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

  • Antwort

    Da bei Flächen nur die Richtungen x- und y- in der Ebene vorliegen, muss zunächst festgelegt werden, welche die Umfangs- und welche die Axialspannung sein soll. Im folgenden Beispiel soll sigma_x die Axialspannung sein und sigma_y die Umfangsspannung.

    Das Beispiel besteht aus einem geneigten kreisrunden Behälter (Bild 01). Nach der Modellierung sind versucht das Programm die lokalen Achsensysteme am globalen Achsensystem auszurichten (Bild 02). Für den vorliegenden Fall soll aber bei allen Flächen die x-Achse entlang des Behälters verlaufen. Diese Ausrichtung kann wie folgt erreicht werden.

    Zunächst muss die z-Achse aller Flächen nach innen oder außen zeigen. Im Beispiel wurde Richtung nach außen gewählt. Falls die bei einer Fläche nicht der Fall ist, kann über einen Rechtsklick auf diese Fläche und der Funktion "Lokales Achsensystem umkehren" die z-Achse auf die andere Flächenseite gebracht werden. Danach werden alle Flächen selektiert und im Flächendialog auf das Register Achsen gewählt. In Bild 03 ist der Dialog dargestellt. In diesem Fall wurde eine der axial verlaufenden Berandungslinien für die Ausrichtung gewählt. Bild 04 zeigt die nun ausgerichteten lokalen Achsensysteme. Alle x-Achsen verlaufen axial und alle y-Achsen in Umfangsrichtung.

    In Bild 05 sind die Ergebnisse der Membranspannungen axial (sigma-x,m) und über dem Umfang (sigma-y,m) dargestellt.

  • Antwort

    RSTAB und RFEM sind zwei getrennte Produktgruppen, wobei auch in RFEM der Leistungsumfang von RSTAB vollständig integriert ist. Alle Zusatzmodule zu RSTAB stehen auch zu RFEM zur Verfügung. Einige Programmteile sind in der Produktgruppe RFEM für Flächen- und Volumenelemente erweitert.
    Einzige Ausnahme ist das Module SUPER-EK. Dieses Zusatzmodul steht nur bei RSTAB zur Verfügung.
  • Antwort

    In der Ausdruckprotokoll-Selektion finden Sie Filtermöglichkeiten, um beispielsweise stabweise nur noch den maximalen Nachweis in der Tabelle anzuzeigen. Diese Filter reduzieren den Umfang erheblich. Die Filtermöglichkeiten gibt es auch direkt im Modul.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Windsimulation & Windlast-Generierung

Handbücher zu RWIND Simulation

Mit dem Einzelprogramm RWIND Simulation lassen sich mittels eines digitalen Windkanals Windströmungen um einfache oder komplexe Stukturen simulieren.

Die generierten Windlasten, die auf diese Objekte wirken, können in RFEM bzw. RSTAB importiert werden.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Infos. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“