Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Nach FAQ suchen




Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

  • Antwort

    Querschnitte, die nicht in der Querschnittsbibliothek enthalten sind, können auf zwei Arten in RFEM/ RSTAB eingepflegt werden.

    1. Querschnittsprogramme DUENQ und DICKQ

    Benutzerdefinierte Querschnitte können mit den Querschnittsprogrammen DUENQ bzw. DICKQ erzeugt werden. Die DUENQ bzw. DICKQ-Profile können über die Querschnittsbibliothek eingelesen werden. Dazu ist im Dialog "Neuer Querschnitt" auf die Schaltfläche "Querschnitt vom Programm DUENQ übernehmen" bzw. "Querschnitt vom Programm DICKQ übernehmen" zu klicken (Bild 1). In diesem Dialog kann dann das gewünschte Profil ausgewählt und importiert werden. Bitte beachten Sie, dass die Profile in DUENQ bzw. DICKQ berechnet und gespeichert sein müssen, ehe die Querschnittswerte eingelesen werden können. Es ist nur möglich, jeden Querschnitt einzeln einzulesen.

    2. Benutzerdefinierten Querschnitt in RFEM/ RSTAB anlegen
    Sind die Querschnittswerte des Herstellers bekannt, lassen sich diese in der Querschnittsdatenbank von RFEM/ RSTAB mittels der Option "Neuen benutzerdefinierten Querschnitt erzeugen" anlegen (Bild 2). Diese benutzerdefinierte Querschnitte können im Gegensatz zu den mit DUENQ bzw. DICKQ erzeugten Querschnitten in Zusatzmodulen wie RF-/STAHL EC3 nicht bemessen werden, da für die Bemessung notwendige Angaben wie c/t-Teile fehlen. 

    Der Zugriff auf die benutzerdefinierten Profile ist über die Schaltfläche "Gesicherte benutzerdefinierte Querschnitte einlesen" in der Querschnittsbibliothek möglich (Bild 3).

    Die benutzerdefinierten Querschnitte werden positionsübergreifend in der Datei EigProf.dat gespeichert. Auch bei einem Versionssprung (zum Beispiel von X.19.XXXX auf X.20.XXXX) werden diese Querschnitte übernommen. Der Speicherort der benutzerdefinierten Querschnittsbibliothek kann über die Programmoptionen ermittelt werden (Bild 4). Es ist möglich, eine auf einem Arbeitsplatz bereits angelegte benutzerdefinierte Profildatenbank zu kopieren und in das jeweilige Verzeichnis des anderen Arbeitsplatzes einzufügen. Die benutzerdefinierten Profile stehen damit auch auf dem anderen Arbeitsplatz zur Verfügung, ohne diese nochmals einlesen zu müssen. 
  • Antwort

    Erstellen Sie einen benutzerdefinierten Querschnitt erstellen (siehe Bild). Für diesen Querschnitt sind außerdem die Spannungspunkte mit allen notwendigen Werten anzugeben. Danach können an diesen Punkten des Querschnitts in den Zusatzmodulen RF-STAHL Stäbe und STAHL Spannungen berechnet werden.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Windsimulation & Windlast-Generierung

Handbücher zu RWIND Simulation

Mit dem Einzelprogramm RWIND Simulation lassen sich mittels eines digitalen Windkanals Windströmungen um einfache oder komplexe Stukturen simulieren.

Die generierten Windlasten, die auf diese Objekte wirken, können in RFEM bzw. RSTAB importiert werden.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Infos. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“