Berechnung einer vorgespannten Hohlplattendecke

Tipps & Tricks

Spannbeton-Fertigdecken bestehen aus zusammengesetzten, einachsig gespannten Hohlplatten mit einer Breite von zirka 1,20 m. Diese Elemente werden im Fertigteilwerk mit sofortigem Verbund vorgespannt. Die Fertigung erfolgt in der Regel mit Gleitfertigern. Aufgrund des geringeren Eigengewichtes der Hohlplattendecke und der vorhandenen Vorspannung besitzen diese Spannbeton-Fertigdecken eine geringere Durchbiegung als nur schlaff bewehrte Decken aus Vollbeton.

Mit den RFEM-Zusatzmodulen RF-TENDON und RF-TENDON Design ist es möglich, Bauteile mit sofortigem Verbund zu bemessen. Der Querschnitt des abgebildeten vorgespannten Hohlplattenelements (Foto: http://de.wikipedia.org/wiki/Spannbeton-Fertigdecke) wurde mit DICKQ modelliert und in RFEM importiert. Das statische System mit Belastung wurde in RFEM modelliert. In RF-TENDON wurden die Spanngliedgeometrie sowie die Parameter zur Aufbringung der Vorspannung definiert. Die äquivalenten Lasten aus der Vorspannung werden automatisch von RF-TENDON auf das statische System aufgebracht und Schnittgrößen in RFEM berechnet. Die Nachweise in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit wurden in RF-TENDON Design geführt.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com