Alternative zum Gamma-Verfahren: Nachgiebiger Verbundträger als Stabwerksmodell 2

Tipps & Tricks

Wie im vorherigen Beitrag erwähnt, erfolgt nun die Ermittlung der Biegesteifigkeit der Steifigkeitsstäbe zur Berücksichtigung der Schubnachgiebigkeit des Verbindungsmittels.

Dazu können die im Bild gezeigten Formeln verwendet werden, welche aus den statischen Ersatzsystemen resultieren. Im Bild oben erfolgte die Ermittlung der Biegesteifigkeit unter Vernachlässigung der Steg-/Gurtsteifigkeit, unten im Bild mit Berücksichtigung der Steg-/Gurtsteifigkeit. Der daraus resultierende Wert kann einfach im Stabtyp "Steifigkeiten" bearbeitet werden, ohne einen effektiven Querschnitt erstellen zu müssen.

Die Ermittlung der Verschiebungsmoduln kann nach Tabelle 7.1 der EN 1995-1-1 erfolgen.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com