Knowledge Base

Suchen





Warum Dlubal Software?

Lösungen

  • Über 45 000 Anwender in 95 Ländern
  • Ein Softwarepaket für alle Anwendungsgebiete
  • Kostenloser Support von erfahrenen Ingenieuren
  • Kurze Einarbeitung und intuitives Arbeiten
  • Exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Flexibles, nach Bedarf erweiterbares, Modulkonzept
  • Skalierbares Lizenzsystem mit Einzelplatz- und Netzwerklizenzen
  • Bei vielen bekannten Projekten bewährte Software

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

  1. Bild 01 - Holztafelbauweise

    Berechnung von Holztafelwänden | 1. Ermittlung der Tragfähigkeit und Steifigkeit

    Die Aussteifung von Holzbauten erfolgt üblicherweise über Holztafeln. Hierfür werden plattenartige Werkstoffe (Grobspanplatten, OSB) mit Stäben verbunden. In mehreren Beiträgen werden die Grundlagen dieser Bauweise und die Berechnung im Programm RFEM erläutert. In diesem ersten Beitrag wird die grundlegende Ermittlung der Steifigkeiten sowie die Berechnung erläutert.

  2. Bild 01 - Statisches Stahlbeton-Stützensystem mit Koppelstäben

    Export der Federsteifigkeiten aus RF-/FUND Pro und Einfluss auf die Stützenbemessung

    Mit RF-FUND Pro können optional Setzungen der Einzelfundamente und daraus resultierende Federsteifigkeiten der Knotenlager ermittelt werden. Diese Federsteifigkeiten können in das RFEM-Modell exportiert und für weiterführende Analysen genutzt werden.

  3. Bild 01 - Visualisierung eines BIM-Modells in einem Viewer mit der Möglichkeit, Querschnitte, Material und Abmessungen abzufragen

    Wie Statik von BIM profitiert

    Building Information Modeling bestimmt die Schlagzeilen in der Bauplanung. Während die Einen schon nur noch mit BIM-Methoden planen, viele sich erstmals mit der Thematik befassen und andere kaum die Zeit im Arbeitsalltag finden, neue Prozesse einzuführen, scheint in der Tragwerksplanung das Thema nur unter Anderem eines zu sein: Was kann der Statiker von BIM an Vorteilen gewinnen?

  4. Bild 01 - Verformungen als erstes Ergebnis einer FEM-Berechnung

    Verlauf der Schnittgrößen/Spannungen bei Flächen - Glättungsvarianten

    Das erste Ergebnis einer FE-Berechnung sind immer die Verformungen der FE-Knoten. Auf Basis dieser Verformungen und der Steifigkeit der Elemente können Dehnungen, Schnittgrößen und Spannungen berechnet werden.

  5. Bild 01 - System und Belastung

    Vergleich von kritischen Lastfaktoren für Biegedrillknicken nach unterschiedlichen Methoden und Modulen

    Der Verzweigungswert für Biegedrillknicken beziehungsweise das Biegedrillknickmoment eines Einfeldträgers sollen nach verschiedenen Stabilitätsnachweisverfahren verglichen werden.

  6. Bild 01 - System

    Nichtlineares Zeitverlaufsverfahren am Beispiel einer Maststruktur mit vorgespannten Seilen

    In einem System können zahlreiche Nichtlinearitäten vorhanden sein. Um diese in einer Dynamischen Analyse realitätsnah abzubilden wurde das Zusatzmodul RF-DYNAM Pro - Nichtlinearer Zeitverlauf entwickelt. Zur Anwendung des Zusatzmoduls wird im Folgenden die Vorgehensweise anhand eines Beispiels beschrieben.

  7. Bild 01 - Problemstellung

    Modellierungsansätze für Scher-Lochleibungs-Verbindungen mittels FEM

    Für detailliertere Untersuchungen von Scher-Lochleibungs-Verbindungen beziehungsweise deren unmittelbarer Umgebung spielt die Vorgabe der nichtlinearen Kontaktproblematik eine wichtige Rolle. In diesem Beitrag wird mithilfe eines Volumenmodells nach vergleichbaren und vereinfachten Flächenmodellen gesucht.
  8. Bild 01 - Import einer DXF-Datei als Linien

    Einlesen eines DXF-Files als Grundlage der Modellierung

    In RFEM und RSTAB besteht die Möglichkeit, über die Import-Funktion DXF-Dateien einzulesen. Diese DXF-Dateien können als Grundlage für die Modellierung eines statischen Systems verwendet werden.

  9. Bild 01 - Spurkranzführung

    Horizontale Kranbahnlasten aus Schräglauf von Brückenkranen

    Bei Kranbahnen mit großen Stützweiten ist nicht selten die Horizontallast aus Schräglauf bemessungsrelevant. In diesem Beitrag sollen die Entstehung dieser Kräfte und die richtige Eingabe in KRANBAHN beschrieben werden. Es wird hierbei auf die praktische Ausführung und den theoretischen Hintergrund eingegangen.

  10. Bild 01 - Veränderlicher Momentenverlauf

    Ansatz von Exzentrizitäten in RF-BETON Stützen

    Bei der Berechnung der Schnittgrößen für den Knicknachweis mit dem Verfahren mit Nennkrümmung in RF-BETON Stützen müssen die erforderlichen Exzentrizitäten ermittelt werden.

1 - 10 von 873

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Leistungsstarke und vielseitige Software

„Meiner Meinung nach ist die Software so leistungsstark und vielseitig, dass die Anwender die Leistung zu schätzen wissen, sobald sie sich richtig ins Programm eingearbeitet haben.“