Quadratische Kombination mittels CQC-Regel

Tipps & Tricks

In RF-/DYNAM Pro - Ersatzlasten steht seit Version X.06.3039 die vollständige quadratische modale Kombination, die CQC-Regel, zur Verfügung.

In der Benutzeroberfläche sind im Reiter "Dynamische Lastfälle" unter "Verfahren mit äquivalenten Kräften" Auswahlmöglichkeiten für die Kombination der Modalantworten hinzugekommen. Bisher wurden die Ergebnisse aus den einzelnen Anregungsrichtungen mit der SRSS-Regel überlagert, bei der grundsätzlich die äquivalente Linearkombination angewendet wurde (bisher bezeichnet als "Vorzeichen bewahren"-Regel).

Nun hat man die Auswahl zwischen der SRSS- und der CQC-Regel. Standardmäßig werden die Kombinationsregeln als äquivalente Linearkombination ausgeführt, was den Vorteil von deutlich kleineren und vorzeichengerechten zugehörigen Schnittgrößen bringt. Diese Regel lässt sich aber deaktivieren, um die Standarformen der SRSS-/CQC-Regel anzuwenden.

RF-/DYNAM Pro - Ersatzlasten exportiert Lastfälle für jede selektierte Eigenform und Anregungsrichtung. Diese Lastfälle enthalten die für die CQC-Regel notwendigen Parameter "Kreisfrequenz" und "Lehrsche Dämpfung".

Die Formeln der CQC-Regel und weitere Hinweise zur Anwendung sind im Bild dargestellt.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com