Hilfsknoten für Bemaßung generieren

Tipps & Tricks

In RFEM und RSTAB kann die vom Anwender modellierte Struktur durch benutzerdefinierte Maßlinien ergänzt werden. Beim Anlegen dieser Maßlinien werden nacheinander Objekte (zum Beispiel Endknoten einer Linie, Stäbe etc.) angeklickt, welche die Referenzpunkte der Bemaßung darstellen. Will man eine Maßlinie frei von der zuvor definierten Struktur in das Modell einfügen, ist zunächst ein zusätzlicher freier "Hilfsknoten" anzulegen, welcher als Referenzobjekt für die neue Bemaßung dient.

In RFEM 5 und RSTAB 8 ist es ab der Programmversion x.06.3039 möglich, diese Hilfsknoten für die Bemaßung direkt bei der Eingabe der Bemaßung zu generieren. Soll ein Hilfsknoten für die Bemaßung angelegt werden, kann die entsprechende Option "Hilfsknoten generieren" im Dialog für die neue Bemaßung angewählt werden. Daraufhin kann im Grafikfenster die Stelle, an welcher der Hilfsknoten generiert werden soll, angeklickt werden.

Die generierten Hilfsknoten werden in der Tabelle "1.1 Knoten" mit einem entsprechenden Kommentar versehen und können bei Bedarf über die Funktion "Selektieren speziell..." gezielt selektiert werden.

Diese Option ist zum Beispiel sehr hilfreich, wenn eine Maßkette für eine in RF-BETON Flächen definierte freie Flächenbewehrung angelegt werden soll (siehe Grafik). Die Eckpunkte der einzelnen Bewehrungsbereiche können ohne das Anlegen von Hilfsknoten nicht zur Definition einer neuen Bemaßung herangezogen werden.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com