Direktes Nachweisverfahren und Steifigkeitsreduzierung

Tipps & Tricks

In der Norm AISC 360 - 14. Ausgabe Kapitel C sind die Anforderungen für Stabilitätsnachweise definiert. Insbesondere sind die Bestimmungen zum direkten Nachweisverfahren detailliert beschrieben, die vorher im Anhang 7 der Norm AISC 360 - 13. Ausgabe zu finden waren. Dieses Verfahren gilt als Alternative zum Ersatzstabverfahren, das wiederum dazu beiträgt, dass Knicklängenbeiwerte (K) mit Ausnahme von 1,0 nicht benötigt werden.

Abschnitt C2.3(1) erfordert einen Faktor zur Reduzierung der Steifigkeit von 0,8 für Axial- und Biegesteifigkeiten aller Bauteile, die zur Stabilität der Struktur beitragen. Zudem wird in der Norm vorgeschlagen, dass der Abminderungsfaktor für alle Stäbe angewendet wird, egal ob sie zur Stabilität beitragen oder nicht, um künstliche Verzerrungen zu vermeiden. Darüber hinaus sollte der Faktor Tau_b bei der Berechnung für die Biegesteifigkeit der Stahlbauteile angewendet werden. Der Faktor Tau_b ist eine Funktion des Verhältnisses von erforderlicher axialer Druckfestigkeit (Pr) und axialer Streckgrenze (Py).

Mit RFEM ist es möglich, diese Überlegungen für die Reduzierung von Stabsteifigkeiten effektiv und genau zu berücksichtigen. Im Dialog "Stab bearbeiten", Register "Steifigkeiten modifizieren" hat der Benutzer die Möglichkeit die Definitionsart "Nach AISC 360-10 C2.3(2)" auszuwählen. Hier sind alle zuvor genannten Variablen im Zusammenhang mit der Reduktion der Axial- und Biegesteifigkeit aufgelistet.

Der Faktor Tau_b kann auf "Iterativ" gesetzt werden. Somit ermittelt das Programm automatisch diesen Wert basierend auf den Gleichungen C2-2a und C2-2b. Alternativ kann die Einstellung "Auf 1 setzen" ausgewählt werden. Der Benutzer muss ebenfalls festlegen, ob der alpha-Faktor, der in diesen Gleichungen verwendet wird, auf dem Nachweisverfahren nach LRFD oder ASD basieren soll.
Schließlich werden die Multiplizierungsfaktoren der Biege- und Axialsteifigkeit aufgelistet und auf 0,8 gesetzt wie in Abschnitt C2.3(1) festgelegt.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com