Produkt-Features

Suchen

Show Filter Hide Filter






Warum Dlubal Software?

Lösungen

  • Über 45 000 Anwender in 95 Ländern
  • Ein Softwarepaket für alle Anwendungsgebiete
  • Kostenloser Support von erfahrenen Ingenieuren
  • Kurze Einarbeitung und intuitives Arbeiten
  • Exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Flexibles, nach Bedarf erweiterbares, Modulkonzept
  • Skalierbares Lizenzsystem mit Einzelplatz- und Netzwerklizenzen
  • Bei vielen bekannten Projekten bewährte Software

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

Windsimulation & Windlast-Generierung

Handbücher zu RWIND Simulation

Mit dem Einzelprogramm RWIND Simulation lassen sich mittels eines digitalen Windkanals Windströmungen um einfache oder komplexe Stukturen simulieren.

Die generierten Windlasten, die auf diese Objekte wirken, können in RFEM bzw. RSTAB importiert werden.

  • Darstellung der Rohrleitungen mit Lasten in RFEM

    Arbeiten mit RF-PIPING

    Nach Aktivierung des Zusatzmoduls wird eine neue Symbolleiste freigeschalten sowie der Projektnavigator und die Tabellen erweitert. Die Modellierung der Rohrleitung erfolgt nun analog der Stäbe. Rohrbiegungen werden gleichzeitig über die Tangenten (gerade Rohrabschnitte) und den Radius definiert. Dies erlaubt eine einfache nachträgliche Änderung der Biegungsparameter.

    Zudem können die Rohrleitungen im Nachgang durch die Definition spezieller Bauteile (Kompensatoren, Ventile, etc.) erweitert werden. Die Definition wird dabei durch implementierte Bauteilbibliotheken vereinfacht.

    Zusammenhängende Abschnitte werden als Rohrleitungssätze definiert. Für die Belastung der Rohrleitungen sind Stablasten zu den jeweiligen Lastfällen zuzuordnen. Die Kombination der Lasten erfolgt in Rohrleitungs-Lastkombinationen sowie Ergebniskombinationen. Nach der Berechnung lassen sich Verformungen, Stabschnittgrößen sowie Auflagerkräfte grafisch wie tabellarisch ausgeben.

    Die Spannungsbemessung analog den Normen erfolgt im Anschluss im Bemessungsmodul RF-PIPING Design. Es sind lediglich die Rohrleitungssätze sowie Lastsituationen zu wählen.

  • RF-/STAHL | Allgemeine Leistungsmerkmale

    • Allgemeine Spannungsnachweise
    • Automatische Übernahme der Schnittgrößen aus RFEM/RSTAB
    • Vollständig in RFEM/RSTAB integrierte grafische und numerische Ausgabe der Spannungen und Ausnutzungen
    • Vielfältige Anpassungsmöglichkeiten der grafischen Ausgabe
    • Flexible Bemessung in unterschiedlichen Bemessungsfällen
    • Übersichtliche Ausgabetabellen für einen schnellen Überblick über die Ergebnisse nach der Bemessung
    • Hohe Produktivität wegen des minimalen Umfangs an notwendigen Eingabedaten
    • Flexibilität durch detaillierte Einstellmöglichkeiten für Berechnungsgrundlagen und Berechnungsumfang
  • Optimierungsmöglichkeit von Querschnitten

    Leistungsmerkmale von RF-/STAHL Stäbe

    • Querschnittsoptimierung 
    • Übergabemöglichkeit optimierter Querschnitte an RFEM/RSTAB
    • Bemessung beliebiger dünnwandiger Querschnitte aus DUENQ
    • Darstellung des Spannungsverlaufs am Querschnitt
    • Ermittlung der Normal-, Schub- und Vergleichsspannungen
    • Ausgabe der Spannungsanteile für einzelne Schnittgrößenarten
    • Detaillierte Ausgabe der Spannungen in allen Spannungspunkten
    • Ermittlung des größten Δσ eines jeden Spannungspunkts (z. B. für Betriebsfestigkeitsnachweise)
    • Farbliche Darstellung von Spannungen und Ausnutzungen für schnellen Überblick über kritische oder überdimensionierte Bereiche
    • Stückliste und Massenermittlung
  • Grafische Darstellung der Vergleichsspannung an Flächen

    Leistungsmerkmale von RF-STAHL Flächen (nur in RFEM verfügbar)

    • Ermittlung von Haupt- und Grundspannungen, Membran- und Schubspannungen sowie von Vergleichsspannungen und Vergleichsmembranspannungen
    • Spannungsnachweis für nahezu beliebig geformte Strukturteile
    • Vergleichsspannungen nach verschiedenen Hypothesen:
      • Gestaltänderungsenergiehypothese (von Mises)
      • Schubspannungshypothese (Tresca)
      • Normalspannungshypothese (Rankine)
      • Hauptdehnungshypothese (Bach)
    • Optionale Optimierung der Flächendicken und Übergabemöglichkeit nach RFEM
    • Gebrauchstauglichkeitsnachweis durch Überprüfung der Flächenverschiebungen
    • Differenzierte Ausgabe der einzelnen Spannungskomponenten und -ausnutzungen in Tabellen und Grafik
    • Filtermöglichkeit für Flächen, Linien und Knoten in Tabellen
    • Querschubspannungen nach Mindlin, Kirchhoff oder freier Eingabe
    • Stückliste der bemessenen Flächen
  • Materialdatenbank

    RF-/STAHL | Eingabe

    Für die erleichterte Dateneingabe sind die im Hauptprogramm definierten Flächen, Stäbe, Stabsätze, Materialien, Flächendicken und Profile voreingestellt. An vielen Stellen im Programm kann die [Pick]-Funktion zur grafischen Auswahl genutzt werden. Es besteht zudem Zugriff auf die globalen Material- und Querschnittsbibliotheken. 

    Lastfälle, Last- und Ergebniskombinationen lassen sich beliebig in Bemessungsfällen zusammenstellen. 

    Durch die Kombination von Flächen- und Stabelementen und der getrennten Nachweisführung besteht in RFEM die Möglichkeit, nur kritische Teilbereiche wie z. B. eine Rahmenecke durch Flächenelemente zu modellieren und bemessen. Das restliche Modell lässt sich dann über Stabnachweise erfassen.

  • Spannungsausnutzung an Stäben

    RF-/STAHL | Ergebnisse

    Nach der Bemessung werden die maximalen Spannungen und Ausnutzungen nach Querschnitten, Stäben/Flächen, Stabsätzen oder x-Stellen geordnet ausgegeben. Neben den tabellarischen Ergebniswerten wird stets die zugehörige Querschnittsgrafik mit Spannungspunkten, Spannungsverlauf und Werten angezeigt. Der Ausnutzungsgrad kann auf jede beliebige Spannungsart bezogen werden. Die aktuelle Stelle wird im RFEM/RSTAB-Modell gekennzeichnet. 

    Neben der tabellarischen Auswertung im Modul ist eine grafische Kontrolle der Spannungen und Ausnutzungen am RFEM/RSTAB-Modell möglich. Die Farb- und Wertezuweisungen lassen sich dabei benutzerdefiniert anpassen. 

    Die Darstellung der Ergebnisverläufe am Stab oder Stabsatz ermöglicht eine gezielte Auswertung. Zudem können für jede Bemessungsstelle die relevanten Profilkennwerte und Spannungskomponenten an jedem Spannungspunkt kontrolliert werden. Die zugehörige Spannungsgrafik lässt sich mit allen Details ausdrucken.

  • DUENQ | Leistungsmerkmale

    • Modellierung des Profils über Elemente, Profile, Bögen und Punktelemente
    • Erweiterbare Bibliothek für Materialkennwerte, Streckgrenzen und Grenzspannungen
    • Querschnittswerte offener, geschlossener oder nicht zusammenhängender Profile
    • Ideelle Querschnittswerte von Profilen aus unterschiedlichen Materialien
    • Ermittlung von Schweißnahtspannungen in Kehlnähten
    • Spannungsanalyse einschließlich Bemessung primärer und sekundärer Torsion
    • Kontrolle der (c/t)-Verhältnisse
    • Wirksame Querschnitte gemäß
      • European Union EN 1993-1-5 (inkl. längs ausgesteifte Beulfelder gemäß Abschnitt 4.5)
      • European Union EN 1993-1-3
      • European Union EN 1999-1-1
      • Germany DIN 18800-2
    • Klassifizierung nach
      • European Union EN 1993-1-1
      • European Union EN 1999-1-1
    • Schnittstelle zu MS Excel für Import und Export von Tabellen
    • Ausdruckprotokoll
  • Querschnittswerte-Programm DUENQ | Ergebnistabelle "Querschnittswerte"

    DUENQ | Querschnittskennwerte und Spannungen

    DUENQ berechnet die Querschnittswerte und Spannungen für beliebige offene, geschlossene, verbundene oder nicht zusammenhängende Profile.

    Querschnittskennwerte
    • Gesamtfläche A
    • Schubflächen Ay, Az, Au und Av
    • Schwerpunktlage yS, zS
    • Flächenmomente 2. Grades Iy, Iz, Iyz, Iu, Iv, Ip, Ip,M
    • Trägheitsradien iy, iz, iyz, iu, iv, ip, ip,M
    • Hauptachsenneigung α
    • Querschnittsgewicht G
    • Querschnittsoberfläche U
    • Torsionsflächenmomente 2. Grades IT, IT,St.Venant, IT,Bredt, IT,s
    • Schubmittelpunktlage yM, zM
    • Wölbwiderstände Iω,S, Iω,M bzw. Iω,D bei gebundener Drillachse
    • Max/Min-Widerstandsmomente Wy, Wz, Wu, Wv, Wω,M mit Lageangabe
    • Querschnittsstrecken ru, rv, rM,u, rM,v
    • Abklingfaktor λM
    Plastische Querschnittswerte
    • Normalkraft Npl,d
    • Querkräfte Vpl,y,d, Vpl,z,d, Vpl,u,d, Vpl,v,d
    • Biegemomente Mpl,y,d, Mpl,z,d, Mpl,u,d, Mpl,v,d
    • Widerstandmomente Wpl,y, Wpl,z, Wpl,u, Wpl,v
    • Schubflächen Apl,y, Apl,z, Apl,u, Apl,v
    • Lage der Flächenhalbierenden fu, fv
    • Darstellung der Trägheitsellipse
    Querschnittsverläufe
    • Statische Momente Su, Sv, Sy, Sz mit Angabe von Maxima und Ort sowie Richtung des Schubflussverlaufes
    • Wölbordinaten ωM
    • Flächenmomente (Wölbflächen) Sω,M
    • Zellenflächen Am bei geschlossenen Querschnitten
    Spannungen
    • Normalspannungen σx aus Normalkraft, Biegemomenten und Wölbbimoment
    • Schubspannungen τ aus Querkräften sowie primären und sekundären Torsionsmomenten
    • Vergleichsspannungen σv mit anpassbarem Faktor für Schubspannungen
    • Ausnutzungsgrade bezogen auf die zulässigen Spannungen
    • Spannungen an Elementkanten oder Mittellinien
    • Schweißnahtspannungen in Kehlnähten
    Aussteifungssysteme
    • Querschnittswerte nicht zusammenhängender Querschnitte (Hochhauskerne, Verbundprofile)
    • Teilquerschnittsquerkräfte aus Biegung und Torsion
    Plastische Analyse
    • Plastische Berechnung mit Ermittlung des Vergrößerungsfaktors αpl
    • Überprüfung der (c/t)-Verhältnisse nach dem Nachweisverfahren el-el, el-pl oder pl-pl gemäß DIN 18800
  • Querschnittswerte-Programm DUENQ | Berechnungsparameter: c/t-Teile und wirksamer Querschnitt

    DUENQ | Berechnung

    DUENQ berechnet alle relevanten Querschnittswerte einschließlich der plastischen Grenzschnittgrößen. Überlappungsbereiche werden realitätsgetreu erfasst. Bei Profilen, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen, bestimmt DUENQ die ideellen Querschnittswerte mit Bezug auf ein Referenzmaterial.

    Neben der Spannungsanalyse elastisch-elastisch ist ein plastischer Nachweis mit Interaktion der Schnittgrößen für beliebige Querschnittsformen möglich. Die plastischen Interaktionsnachweise erfolgen nach der Simplex-Methode. Die Fließhypothesen können nach Tresca und von Mises gewählt werden.

    DUENQ führt nach EN 1993-1-1 und EN 1999-1-1 eine Klassifizierung des Querschnitts durch. Für Stahlquerschnitte werden bei Querschnitten der Klasse 4 effektive Breiten für unausgesteifte oder längs ausgesteifte Blechfelder gemäß EN 1993-1-1  und EN 1993-1-5 ermittelt. Für Aluminiumquerschnitte werden bei Querschnitten der Klasse 4 effektive Dicken gemäß EN 1999-1-1 berechnet. 

    Optional werden im Programm die Grenzwerte (c/t) nach den Verfahren el-el, el-pl oder pl-pl gemäß DIN 18800 überprüft. Die (c/t)-Felder gleichgerichteter Elemente werden dabei automatisch erkannt.

  • Querschnittswerte-Programm DUENQ | Ergebnisse - Verlauf der plastischen Normalspannungen

    DUENQ | Ergebnisse

    Alle Ergebnisse lassen sich in ansprechender numerischer und grafischer Form auswerten und visualisieren. Selektionsfunktionen unterstützen die gezielte Evaluation.

    Das Ausdruckprotokoll entspricht den hohen Standards des FEM-Programms RFEM und des Stabwerksprogramms RSTAB. Änderungen werden automatisch aktualisiert.

1 - 10 von 20

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Leistungsstarke und vielseitige Software

„Meiner Meinung nach ist die Software so leistungsstark und vielseitig, dass die Anwender die Leistung zu schätzen wissen, sobald sie sich richtig ins Programm eingearbeitet haben.“

Tolle Features

„Ich nutze Dlubal Software jetzt seit einem Jahr und ich bin noch immer beeindruckt von den zahlreichen Features, die das Programm bietet. Ich kann das Programm dazu nutzen, außergewöhnliche Bemessungen durchzuführen. Für meine tägliche Arbeit entspricht Dlubal genau meinen Anforderungen.“

Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.