Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Versetzte Flächen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Versetzte Flächen

    Hallo zusammen,

    ich modelliere in R-FEM einen runden Behälter mit einer Rechtecköffnung und einem Rechteckflansch als Flächenmodell. Die Flächen sind zueinander versetzt.
    Wie kann man eine saubere Verbindung zwischen den versetzen Flächen erstellen, so das die Ergebnisse vernünftig aussehen?

  • #2
    Hallo,

    es gibt die Möglichkeit, Flächen mit einer Exzentrizität zu versehen.

    Eingabe exzentrischer Flächen in RFEM

    Hilft das bei der Lösung des Problems? Wenn nicht, dann bitte ich um eine kleine Skizze.

    Viele Grüße
    Frank Faulstich
    Support Team der
    Dlubal Software GmbH
    info@dlubal.com
    https://www.dlubal.com

    Kommentar


    • #3
      Hallo Herr Faultisch,

      mein Problem ist etwas komplizierter. Anbei die Darstellungen

      MfG
      Halime Saki
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #4
        Sind die rechteckigen Öffnungen wirklich eben? Wenn ja, dann könnte der Spalt einfach mit einer Fläche geschlossen werden.

        Wie sieht denn diese Stelle in Wirklichkeit aus?

        Viele Grüße
        Frank Faulstich
        Support Team der
        Dlubal Software GmbH
        info@dlubal.com
        https://www.dlubal.com

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht ist es anhand der Schnittdarstellungen verständlicher. Im Vorderansicht liegen die Begrenzungslinien in der selben Flucht.
          Das Rechteck ist 75mm dick. Im Modell ist es von der Mittellinie-Rechteck aus um -13,7mm exentrisch modelliert, somit ist es in Längsrichtung bündig mit der der Durchdringungslinie vom Behälter.
          Die recheckigen Öffnungen würde ich als starre Flächen schliessen. Wenn ich die starren Flächen als Blinddeckel betrachte müsste ich die starren Flächen auch um 75/2=+37,5mm exzentrisch modellieren.
          Muss ich die offenen Bereiche in Längsrichtung, die durch die Exzentrieteten entstehen auch mit Flächen verbinden?
          Haupsächlich geht es mir im Flächendarstellung ohne Flächendicke um den offenen Rundungsbereich . Die Verbindung mit starren Flächen, machen das Modell zu steif. Null-Fläche funktioniert auch nicht. Kann ich hier 1mm dicke Standard-Fläche nehmen als Dummy.?
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Zitat von H.S. Beitrag anzeigen
            Vielleicht ist es anhand der Schnittdarstellungen verständlicher.
            Die Schnittdarstellung war sehr hilfreich. Jetzt kann ich mir die Situation genauer vorstellen.

            Zitat von H.S. Beitrag anzeigen
            Im Vorderansicht liegen die Begrenzungslinien in der selben Flucht.
            Das Rechteck ist 75mm dick.
            75 mm ist recht dick. Mit Flächenelementen wird es schwierig, das realistisch abzubilden.

            Ich würde die Umfandungen der Öffnungen mit Volumenkörpern modellieren. Der Anschluss der zylindrischen Flächen ist dann auch kein Problem mehr. Die schließen einfach an die Seitenflächen der Volumenkörper an.

            Zitat von H.S. Beitrag anzeigen
            Die recheckigen Öffnungen würde ich als starre Flächen schliessen.
            Die Öffnungen würde ich nicht mit einer starren Fläche schließen. Statt dessen würde ich eine Fläche mit der Dicke des Deckels benutzen. Das würde die tatsächliche Steifigkeit genauer abbilden.

            Zitat von H.S. Beitrag anzeigen
            Die Verbindung mit starren Flächen, machen das Modell zu steif. Null-Fläche funktioniert auch nicht. Kann ich hier 1mm dicke Standard-Fläche nehmen als Dummy.?
            Nullflächen sind ausschließlich zur Modellierung von Volumenkörpern gedacht. Die 1 mm Dummy-Fläche macht spätestend dann Probleme, wenn Sie geometrisch nichtlinear rechnen wollen.

            Viele Grüße
            Frank Faulstich
            Support Team der
            Dlubal Software GmbH
            info@dlubal.com
            https://www.dlubal.com

            Kommentar


            • #7
              Danke für die schnellen Antworten.
              Die Infos waren sehr hilfreich.

              MfG
              Halime Saki

              Kommentar

              Lädt...
              X