RFEM-Zusatzmodul RF-PIPING

Dlubal-Webinar: Modellierung und Bemessung von Rohrleitungssystemen in RFEM

Newsletter

Erhalten Sie etwa einmal pro Monat Infos über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, exklusive Aktionen und Gutscheine.

Modellierung von Rohrleitungen

Das Modul RF-PIPING ist eine Erweiterung der RFEM-Oberfläche und ermöglicht die Modellierung und normengerechte Belastung von Rohrleitungen.

Rohrleitungstypische Armaturen (Ventile, Reduzierungen, Flansche, T-Stücke, Kompensatoren usw.) können definiert werden und wirken sich auf die Berechnung aus. Die Integration in RFEM gewährleistet dabei die Interaktion zwischen unterstützender Struktur und Rohrleitung. Dadurch und durch die Berücksichtigung der Nachgiebigkeit der tragenden Konstruktion in den Rohrleitungen wird eine wirklichkeitsnahe Betrachtung ermöglicht.

Das Modul bildet die Grundlage für die Bemessung von Rohrleitungen im Zusatzmodul RF-PIPING Design.

  1. Leistungsmerkmale

    • Grafische Eingabe von Rohrleitungen und Armaturen
    • Anschauliche Visualisierung der Rohrleitungen und Armaturen im RFEM-Grafikfenster
    • Datenbanken für Rohrleitungsquerschnitte und -materialien
    • Datenbanken für Flansche, Reduzierstücke, T-Stücke und Kompensatoren
    • Berücksichtigung des Rohrleitungsaufbaus (Isolierung, Futter, Weißblech)
    • Automatische Berechnung von Spannungsintensitätsfaktoren und Flexibilitätsfaktoren 
    • Rohrleitungstypische Einwirkungsgruppen für Lastfälle
    • Optionale automatische Kombinatorik der Lastfälle
    • Berücksichtigung von Materialeigenschaften (Elasizitätsmodul, Wärmeausdehnungskoeffizient) entweder in Abhängigkeit von der Betriebstemperatur (Standardeinstellung) oder in Abhängigkeit von der Referenztemperatur (Montagetemperatur) des Materials
    • Berücksichtigung von Dehnung und Aufrichtung infolge Druck (Bourdon-Effekt)
    • Interaktion zwischen unterstützender Struktur und Rohrleitung
  2. Darstellung der Rohrleitungen mit Lasten in RFEM

    Arbeiten mit RF-PIPING

    Nach Aktivierung des Zusatzmoduls wird eine neue Symbolleiste freigeschalten sowie der Projektnavigator und die Tabellen erweitert. Die Modellierung der Rohrleitung erfolgt nun analog der Stäbe. Rohrbiegungen werden gleichzeitig über die Tangenten (gerade Rohrabschnitte) und den Radius definiert. Dies erlaubt eine einfache nachträgliche Änderung der Biegungsparameter.

    Zudem können die Rohrleitungen im Nachgang durch die Definition spezieller Bauteile (Kompensatoren, Ventile, etc.) erweitert werden. Die Definition wird dabei durch implementierte Bauteilbibliotheken vereinfacht.

    Zusammenhängende Abschnitte werden als Rohrleitungssätze definiert. Für die Belastung der Rohrleitungen sind Stablasten zu den jeweiligen Lastfällen zuzuordnen. Die Kombination der Lasten erfolgt in Rohrleitungs-Lastkombinationen sowie Ergebniskombinationen. Nach der Berechnung lassen sich Verformungen, Stabschnittgrößen sowie Auflagerkräfte grafisch wie tabellarisch ausgeben.

    Die Spannungsbemessung analog den Normen erfolgt im Anschluss im Bemessungsmodul RF-PIPING Design. Es sind lediglich die Rohrleitungssätze sowie Lastsituationen zu wählen.

Preis

Preis
1.750,00 USD

Der Preis ist gültig für USA.

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

RFEM Rohrleitungssysteme
RF-PIPING Design 5.xx

Zusatzmodul

Spannungsanalyse von Rohrleitungen

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL 5.xx

Zusatzmodul

Spannungsanalyse von Flächen und Stäben

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL EC3 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

RFEM Stahlbetonbau
RF-BETON 5.xx

Zusatzmodul

Stahlbetonbemessung von Stäben und Flächen (Platten, Scheiben, Faltwerke und Schalen)

RFEM Stahlbetonbau
EC2 für RFEM 5.xx

Modulerweiterung für RFEM

Erweiterung der Stahlbetonbemessungs-Module um die Bemessung nach Eurocode 2

RFEM Dynamische Analyse
RF-DYNAM Pro - Eigenschwingungen 5.xx

Zusatzmodul

Analyse von Eigenschwingungen

RFEM Dynamische Analyse
RF-DYNAM Pro - Ersatzlasten 5.xx

Zusatzmodul

Das statische Ersatzlastverfahren unter Verwendung des multimodalen Antwortspektrenverfahrens

RFEM Stahlbetonbau
RF-BETON Stützen 5.xx

Zusatzmodul

Stahlbetonbemessung nach dem Modellstützen- bzw. Nennkrümmungsverfahren

RFEM Sonstige
RF-STABIL 5.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse nach Eigenwertmethode

RFEM Sonstige
RF-IMP 5.xx

Zusatzmodul

Generierung von imperfekten Ausgangsmodellen und Ersatzimperfektionen für die nichtlineare Berechnung

RFEM Verbindungen
RF-RAHMECK Pro 5.xx

Zusatzmodul

Eckverbindungen für Rahmen nach EN 1993-1-8 (EC 3)

RFEM Sonstige
RF-MAT NL 5.xx

Zusatzmodul

Berücksichtigung von nichtlinearen Materialgesetzen

RFEM Dynamische Analyse
RF-DYNAM Pro - Erzwungene Schwingungen 5.xx

Zusatzmodul

Das Zeitverlaufsverfahren und das Multimodale Antwortspektrenverfahren

RFEM Verbindungen
RF-JOINTS Stahl - Stützenfuß 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von gelenkigen und eingespannten Stützenfüßen

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-FE-BGDK 5.xx

Zusatzmodul

Biegedrillknicknachweise für Stäbe nach Theorie II. Ordnung (FEM)

RFEM Sonstige
RF-SOILIN 5.xx

Zusatzmodul

Ermittlung von Bettungskennwerten anhand von Baugrunddaten

RFEM Sonstige
RF-BEWEG 5.xx

Zusatzmodul

Lastfallgenerierung für Stäbe und Stabzüge aus Wanderlaststellungen

RFEM Stahlbetonbau
RF-BETON Deflect 5.xx

Zusatzmodul

Analytische Verformungsberechnung von Flächentragwerken

RFEM Stahlbetonbau
RF-FUND Pro 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Einzel-, Köcher- und Blockfundamenten