Verifikationsbeispiele

Nachvollziehbare Ergebnisse mit Dlubal Software

  • Verifikationsbeispiele

Suchen nach Beispiel

Filter anzeigen Filter verbergen




Statikmodelle zum Herunterladen

Modelle zum Herunterladen

Wählen Sie aus einer Vielzahl an Modellen und nutzen Sie diese zu Übungszwecken oder für Ihre Projekte.

Buch über FEM und RFEM

Buch über FEM und RFEM

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

1 - 10 von 137

Anzahl pro Seite:

Das Verifikationsbeispiel beschreibt Drucklasten auf die Gebäudewände in Tandemanordnung in Bodennähe. Die Gebäude werden zu rechteckigen Objekten vereinfacht und unter Beibehaltung der Höhenverhältnisse verkleinert. Die Druckverteilung an den Wänden derModelleines mittelhohen Gebäudes wurde experimentell durchgeführt. Gewählte Ergebnisse (Druckbeiwert Cp) werden mit den Messwerten verglichen.
Das Verifikationsbeispiel beschreibt die stationäre Umströmung eines Hochhauses in Wohnblöcken (skaliertes Modell). Das Beispiel kommt aus dem Architectural Institute of Japan (AIJ). Die gewählten Ergebnisse (Geschwindigkeitsgröße) werden mit den Messwerten verglichen.

Das Verifikationsbeispiel beschreibt die stationäre Umströmung an einem isolierten Gebäude (skaliertes Modell) am Beispiel von Architectural Institute of Japan (AIJ). Die gewählten Ergebnisse (Strömungsgeschwindigkeit) werden mit den Messwerten verglichen.

Es ist nachzuweisen, dass ein Träger mit unterschiedlichen Querschnitten aus der Legierung 6061-T6 für die erforderliche Last gemäß dem Aluminium Design Manual 2020 geeignet ist.
Ermitteln Sie die zulässige Normaldruckfestigkeit eines gelenkigen, aus der Legierung 6061-T6 hergestellten 2,44 m langen Trägers mit verschiedenen Querschnitten, der seitlich eingespannt ist, um das Knicken um seine schwache Achse in Übereinstimmung mit dem Aluminum Design Manual (ADM) zu vermeiden.

Dieses Verifikationsbeispiel vergleicht die Windlastberechnungen auf Flachdachgebäude mit Hilfe der Norm ASCE 7-16 und mittels CFD-Simulation in RWIND Simulation. Das Gebäude wird anhand der Skizze und des Anströmgeschwindigkeitsprofils nach der Norm ASCE 7-16 definiert.

Dieses Verifikationsbeispiel vergleicht die Windlastberechnungen auf Satteldachgebäude mit der Norm ASCE 7-16 und mittels CFD-Simulation in RWIND Simulation. Das Gebäude wird entsprechend der Skizze und dem Anströmgeschwindigkeitsprofil nach der Norm ASCE 7-16 definiert.

Eine Kugel wird einer gleichmäßigen Strömung viskoser Flüssigkeit ausgesetzt. Die Geschwindigkeit der Flüssigkeit wird als unendlich betrachtet. Das Ziel ist dabei die Widerstandskraft zu ermitteln. Die Parameter des Problems sind so eingestellt, dass die Reynolds-Zahl als auch der Radius der Kugel klein sind, sodass die theoretische Lösung erreicht werden kann - Stokes-Strömung (G. G. Stokes 1851).

Im Verifikationsbeispiel wird die Berechnung von Windlasten auf Satteldachgebäude unter Verwendung der Norm EN 1991-1-4 mit der CFD-Simulation aus RWIND Simulation verglichen. Das Gebäude wird nach der Skizze und das Anströmgeschwindigkeitsprofil nach der Norm EN 1991-1-4 definiert.

Im Verifikationsbeispiel wird die Berechnung von Windlasten auf Flachdachgebäude unter Verwendung der Norm EN 1991-1-4 mit der CFD-Simulation aus RWIND Simulation verglichen. Das Gebäude wird nach der Skizze und das Anströmgeschwindigkeitsprofil nach der Norm EN 1991-1-4 definiert.

1 - 10 von 137

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Bei Fragen oder Unklarheiten zu unseren Produkten nutzen Sie unseren kostenfreien E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder schauen Sie in die häufig gestellten Fragen (FAQs).

+49 9673 9203 0

support@dlubal.com

24/7-Kundenservice

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via E-Mail, Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.