Software für Finite-Elemente-Berechnung (FEM)

Finite-Elemente-Berechnungen

Finite-Elemente-Methode (FEM)

Die Finite-Elemente-Methode (FEM) ist ein Berechnungsverfahren für Aufgabenstellungen im wissenschaftlich-technischen Bereich. Mit der FE-Methode lassen sich komplexe Probleme berechnen, die sonst nicht beziehungsweise nur sehr aufwendig mit anderen Mitteln gelöst werden können.

Da es sich bei der FEM um ein numerisches Verfahren zur Lösung von Differentialgleichungen handelt, lassen sich Berechnungen in verschiedenen physikalischen Disziplinen durchführen. Das zu analysierende Bauteil wird dabei in eine große Anzahl von endlich kleinen (finiten) Elementen unterteilt, die aufgrund ihrer einfachen Geometrie mit bekannten Ansatzfunktionen gut berechnet werden können. Diese Aufteilung gab der Methode den Namen „Finite-Elemente-Methode“.

Im konstruktiven Ingenieurbau ist die Methode der finiten Elemente heutzutage ein Standardverfahren zur computergestützten Berechnung von Stab- und Flächentragwerken.

Plastische Bemessung in RFEM

3D FEM-Programm für Statik, Dynamik und Bemessung

Das Statikprogramm RFEM eignet sich für die benutzerfreundliche Anwendung der Finite-Elemente-Methode in der Tragwerksplanung. Die ausgefeilte Eingabetechnik ermöglicht eine kurze Einarbeitung und intuitive Modellierung von einfachen und komplexen Strukturen. In RFEM lassen sich 3D-Konstruktionen statisch und dynamisch berechnen.

RFEM ist die Basis einer modular aufgebauten Programmfamilie. Das Hauptprogramm RFEM dient zur Definition der Struktur, Materialien und Einwirkungen ebener und räumlicher Platten-, Scheiben-, Schalen- und Stabtragwerke. 

Außerdem werden in RFEM die Schnittgrößen und Lagerkräfte berechnet. Mischsysteme sind ebenso möglich wie die Behandlung von Volumen- und Kontaktelementen.

Die normgerechte Bemessung der Bauteile aus verschiedenen Materialien erfolgt in den Zusatzmodulen.

RFEM-Gebäudemodell mit Ergebnisverläufen

Zusatzmodule für RFEM

Für die Bemessung der Materialien wie Stahl- und Spannbeton, Stahl, Aluminium, Holz und Glas stehen eine Vielzahl leistungsstarker Zusatzmodule zur Verfügung.

Mit Ihnen lassen sich u. a. nichtlineare Berechnungen, Stabilitätsanalysen, dynamische Untersuchungen, Anschluss-Nachweise sowie Formfindungsprozesse für Seil- und Membrankonstruktionen durchführen.

Buch über FEM und das Statik-Programm RFEM

Buch über FEM und das Statikprogramm RFEM

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Verifikationsbeispiele

Qualität der FEM-Ergebnisse

Die Statik-Software von Dlubal liefert nachvollziehbare statische Berechnungen. Sie hat keinen "Black Box"-Charakter. Zahlreiche Verifikationsbeispiele verdeutlichen dies und legen die Berechnungsmethoden offen.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Kundenbeispiele | Finite-Elemente-Berechnungen