Abschlussarbeiten

Abschlussarbeit einreichen

Abschlussarbeit einreichen

Sie haben bei Ihrer Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit, Dissertation bzw. Ihrem wissenschaftlichen Aufsatz Dlubal-Statiksoftware angewendet und möchten Ihre Abschlussarbeit auf unserer Website veröffentlichen?

Dann können Sie hier Ihre Abschlussarbeit einreichen:

Bitte achten Sie darauf, dass keine Rechte an der Veröffentlichung verletzt werden und holen Sie die Zustimmung der Hochschule bzw. Ihres Betreuers ein.

Ein kleines Dankeschön

Vielen Dank

Bei Einreichung Ihrer Abschlussarbeit erhalten Sie auf Wunsch als Dankeschön eine kostenlose Lizenz für eine Vollversion von RFEM oder RSTAB einschließlich der Zusatzmodule und zwar für das erste halbe Jahr nach Ihrem Studium bzw. nach der Erstellung der wissenschaftlichen Arbeit.

Zusätzlich erhalten Sie von uns das Buch "Finite Elemente in der Baustatik-Praxis (siehe unten).

Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Autor Dalel Daleyev
Hochschule Technische Universität Wien

Finnjoists beziehungsweise I-Joists sind optimierte Verbundträger mit I-Profil aus Holzwerkstoffen, wobei die Gurte aus Furnierschichtholz (LVL) und der Steg aus OSB bestehen. Die Querschnittselemente sind miteinander verklebt. Die Bauteile können als Träger oder Stütze verwendet werden. In dieser Bachelorarbeit wird die vereinfachte Bemessungspraxis der Europäischen Technischen Zulassung ETA 02/0026 auf der Basis von Grenzschnittgrößen mit der allgemeiner gefassten Bemessungspraxis nach ÖNORM B 1995-1-1:2019 auf Basis von Grenzspannungen verglichen und auf Konsistenz der Ergebnisse überprüft.

Autor Adam Nagy
Hochschule Universität Surrey

Gerade in China und Japan haben sich in den letzten drei Jahrzehnten Pendelhallen zur Lösung von Sporthallen, Stadien und Veranstaltungshallen durchgesetzt. Während Pendelkuppeln einfach konstruiert und gewartet werden können, erweitern ihre Anwendungen die Spannweitengrenzen für Rasterkuppelsysteme. Anders als bei Seilkuppeln sind keine speziellen Bauweisen erforderlich, dennoch wird für mittlere und große Spannweiten eine kostengünstigere, steifere und robustere Konstruktion geschaffen. Diese hybride Raumstruktur setzt sich zusammen aus einer oberen einlagigen Kuppel und einem unteren, konzentrischen tensegritischen System.

Autor Elisa Moretti
Universität Universität Roma Tre

Ziel der Arbeit ist die Bemessung und statische Berechnung eines 10-geschossigen Gebäudes aus CLT (oder XLAM), das in Foligno in der Provinz Perugia entstehen wird. Die Modellierung erfolgte mit Hilfe der RFEM-Software von Dlubal, die mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode das Verhalten der Struktur untersucht.

Autor Hercend Mpidi Bita
Hochschule Die University of British Columbia

Ungewöhnliche Belastungen, die zu einem Anfangsschaden führen können, können die Kollapsausbreitung auslösen, was zu einem unverhältnismäßigen Einsturz von Gebäuden mit unzureichender Tragfähigkeit führt. Um die Sicherheit im Bauwesen zu gewährleisten, sind in der Bauordnung Bemessungsansätze gegen diesen katastrophalen Zusammenbruch verankert. Nichtsdestotrotz wird die Anwendung der bestehenden Richtlinien zur unverhältnismäßigen Kollapsvermeidung für mittelgroße bis hohe Holzhochhäuser als aufkommende Bauweise unpraktisch und unwirtschaftlich; und Forschungsarbeiten zu diesem Thema sind rar.

Autor M.Eng. Ing. Rostislav Lang
Hochschule Technische Universität Brünn, Tschechien

Die vorliegende Doktorarbeit beschäftigt sich mit Membranstrukturen. Sie legt den Fokus auf inhärente physikalische Notwendigkeiten sowie den Algorithmus, welche bei der Entwicklung der FEM-Software eine Rolle spielen.

Autor Maciej Kijania
Schule

Technische Universität Krakau
Fakultät für Bauingenieurwesen

Gegenstand der Untersuchung ist die Dimensionierung einer Bodenplatte, Fundamentplatte und Stütze (Vorspannung der BI-Achse), eines Produktions- und Lagergebäudes sowie eines Büros.

Autor Ferdinand Müller
Hochschule Hochschule München, Fakultät 02 Bauingenieurwesen

Die Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem geschossweisen Verformungsausgleich bei Hochbauten, welcher während des Bauprozesses meist unbemerkt geschieht. Dieser Verformungsausgleich wiederum führt zu Änderungen der statischen Schnittgrößen, welche bei der regulären Berechnung am Gesamtmodell nicht automatisch berücksichtigt werden. Hierzu wurde die Berücksichtigung des Baufortschritts zum einen mit Hilfe des Zusatzmoduls RF-STAGES und zum anderen mit der erweiterten Option "Deaktivieren" von Strukturelementen unter den Lastfalleinstellungen im Hauptprogramm durchgeführt.

Autor Jan Wróbel
Schule

Technische Universität Krakau
Institut für Baustoffe und Bauwerke

Der höchste Punkt der Struktur liegt bei + 52,20 m. Das Gebäude steht auf einer Fundamentplatte in einer Tiefe von -11,00 m. Die Entwicklung umfasst die Erstellung und Beschreibung des physischen Modells des Gebäudes in Autodesk Revit 2019 und des analytischen Modells in Dlubal RFEM 5.19. Die Bodenplatte eines sich wiederholenden Bodens wurde dimensioniert. Insbesondere wurde der Einfluss der Verteilung der Nutzlast auf die Decke auf die Schnittgrößen in der Bodenplatte untersucht. Die Bemaßung erfolgte aufgrund von Fäulnis, Durchschlag, Kratzern und Durchbiegung. Es wird eine einfache Methode zur Bemaßung der Bewehrung aufgrund von Biegung gezeigt.
Autor inż. Jan Klimasara
Schule

Technische Universität Bialystok
Fakultät für Zivil- und Umweltwissenschaften

Ziel der Arbeit war es, ausgewählte Betonelemente des Universitätsbibliotheksgebäudes in monolithischer Technik zu entwerfen. Der Entwurf des Gebäudes basiert auf einem gemischten System - alle Strukturelemente (Balken, Säulen, Wände und Platten) arbeiten zusammen.

Autor Laurin Ernst
Hochschule Universität Innsbruck, Arbeitsbereich für Stahlbau und Mischbautechnologie
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Tragwerksberechnung einer Werkstatthalle aus Stahl. Die Bemessung wird durchgehend nach EUROCODE 3 durchgeführt.

1 - 10 von 147

Suchen



Typ der Arbeit


Programm/Modul


Branche

Video: Kostenlose Studentenversion

Diplomarbeit mit Dlubal Software

„Ich möchte mich nochmals bei Dlubal für die Hilfe und Ratschläge sowie für die Bereitstellung der Software bedanken. Es hat mir wirklich Spaß gemacht mit dem Programm zu arbeiten und ich habe selbstverständlich auch einiges gelernt. Meine Diplomarbeit habe ich erfolgreich abgeschlossen und verteidigt.“

;