Abschlussarbeiten

Abschlussarbeit einreichen

Abschlussarbeit einreichen

Sie haben bei Ihrer Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit, Dissertation bzw. Ihrem wissenschaftlichen Aufsatz Dlubal-Statiksoftware angewendet und möchten Ihre Abschlussarbeit auf unserer Website veröffentlichen?

Dann können Sie hier Ihre Abschlussarbeit einreichen:

Bitte achten Sie darauf, dass keine Rechte an der Veröffentlichung verletzt werden und holen Sie die Zustimmung der Hochschule bzw. Ihres Betreuers ein.

Ein kleines Dankeschön

Vielen Dank

Bei Einreichung Ihrer Abschlussarbeit erhalten Sie auf Wunsch als Dankeschön eine kostenlose Lizenz für eine Vollversion von RFEM oder RSTAB einschließlich der Zusatzmodule und zwar für das erste halbe Jahr nach Ihrem Studium bzw. nach der Erstellung der wissenschaftlichen Arbeit.

Zusätzlich erhalten Sie von uns das Buch "Finite Elemente in der Baustatik-Praxis (siehe unten).

Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.

Autor inż. Jan Klimasara
Schule

Technische Universität Bialystok
Fakultät für Zivil- und Umweltwissenschaften

Ziel der Arbeit war es, ausgewählte Betonelemente des Universitätsbibliotheksgebäudes in monolithischer Technik zu entwerfen. Der Entwurf des Gebäudes basiert auf einem gemischten System - alle Strukturelemente (Balken, Säulen, Wände und Platten) arbeiten zusammen.

Autor Laurin Ernst
Hochschule Universität Innsbruck, Arbeitsbereich für Stahlbau und Mischbautechnologie
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Tragwerksberechnung einer Werkstatthalle aus Stahl. Die Bemessung wird durchgehend nach EUROCODE 3 durchgeführt.

Autor Marleen Eysel
Hochschule TU Dresden, Institut für Massivbau

Die Entwicklung zu einer fugenlosen Bauweise im Stahlbetonhochbau führt zum vermehrten Auftreten von Zwangsspannungen und damit beim Übersteigen der Zugfestigkeit im Beton zum Entstehen von Rissen. Der Eurocode 2-1-1 sieht dafür einen pauschalen Ansatz zur Ermittlung einer Mindestbewehrung zur Begrenzung der Rissbreiten vor. Nach Jahren der Anwendung hat sich jedoch aufgrund von unplanmäßigen Rissentstehungen gezeigt, dass immer mehr Unsicherheiten bei der Abschätzung des Zeitpunktes der Rissbildung bzw. der anzusetzenden effektiven Betonzugfestigkeit auftreten. Der Einsatz moderner FEM-Programme bietet hier durch eine nichtlineare Berechnung von Stahlbetonkonstruktionen unter Berücksichtigung auftretender Zwangsspannungen ein alternatives Vorgehen.

Autor Krisztian Bodnar
Hochschule FH Joanneum Graz, Studiengang Bauplanung und Bauwirtschaft
Im Stahlbau kann eine wirtschaftliche und zuverlässige Dimensionierung von Tragwerken durch Einsatz von Standardanschlüssen relativ problemlos erzielt werden. Dies ist ein großer Vorteil des Stahlbaus, da durch zahlreiche Untersuchungen und Versuche auf verschiedenen Themengebieten ein hoher Grad an Standardisierungen vorhanden ist. Allerdings sind die Anwendungsmöglichkeiten beispielsweise bei Stirnplattenanschlüssen zum Teil wegen der normativen Vorgaben und der damit verbundenen Einschränkungen hinsichtlich der Geometrie begrenzt, sodass in solchen Fällen statt den DASt-Standardanschlusstypen Individuallösungen gefunden werden müssen.

Autor Daniel Dlubal, Marin Shera, Enea Tallushi, Roland Zellhuber
Hochschule Technische Hochschule München, Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt

Autor Wojciech Radaczyński
Schule Technische Universität Wrocław, Fakultät für Bauingenieurwesen

Autor inż. Paweł Kotyś
Schule Technische Universität Wrocław, Fakultät für Bauingenieurwesen

Autor Daniel Dlubal, Roland Zellhuber
Hochschule Technische Universität München, Lehrstuhl für Tragwerksplanung
Betreuer Prof. Dr.-Ing. Lars Schiemann, Dipl.-Ing. Ann-Kathrin Goldbach

Dieser Entwurf ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Studenten der Architektur und des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität München.

Autor Andrea Santello
Schule Internationale Telematik-Universität Uninettuno, Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Autor Costa Dimisianos, Daniel Dlubal, Andreas Müller
Hochschule Technische Hochschule Deggendorf, Fakultät Bauingenieurwesen und Umwelttechnik, Studiengang Bauingenieurwesen

1 - 10 von 140

Suchen



Typ der Arbeit


Programm/Modul


Branche

Video: Kostenlose Studentenversion

Diplomarbeit mit Dlubal Software

„Ich möchte mich nochmals bei Dlubal für die Hilfe und Ratschläge sowie für die Bereitstellung der Software bedanken. Es hat mir wirklich Spaß gemacht mit dem Programm zu arbeiten und ich habe selbstverständlich auch einiges gelernt. Meine Diplomarbeit habe ich erfolgreich abgeschlossen und verteidigt.“

;