Abschlussarbeiten

Abschlussarbeit einreichen

Abschlussarbeit einreichen

Sie haben bei Ihrer Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit, Dissertation bzw. Ihrem wissenschaftlichen Aufsatz Dlubal-Statiksoftware angewendet und möchten Ihre Abschlussarbeit auf unserer Website veröffentlichen?

Dann können sie hier Ihre Abschlussarbeit einreichen:

Bitte achten Sie darauf, dass keine Rechte an der Veröffentlichung verletzt werden und holen Sie die Zustimmung der Hochschule bzw. Ihres Betreuers ein.

Ein kleines Dankeschön

Vielen Dank

Bei Eignung Ihrer Abschlussarbeit erhalten Sie auf Wunsch als Dankeschön eine kostenlose Lizenz für eine Vollversion von RFEM oder RSTAB einschließlich der Zusatzmodule und zwar für das erste halbe Jahr nach Ihrem Studium bzw. nach der Erstellung der wissenschaftlichen Arbeit.

Knowledge Base

RFEM 5 - Gesamtliste der Features

Auf der Webseite "Knowledge Base" finden Sie nützliche Fachbeiträge sowie Tipps & Tricks zur Lösung von Statikaufgaben mit Dlubal-Software.

Design and Analysis of Membrane Structures in FEM-Based Software

13. Oktober 2017

Masterarbeiten

von Rostislav Lang

Hochschule Anhalt, Fachbereich Architektur, Facility Management und Geoinformation, Erstprüfer: Prof. Dr.-Ing. Robert Off, Zweitprüfer: Prof. Dr.-Ing. Kai-Uwe Bletzinger, 71 Seiten
Verwendete Programme: RFEM, RF-FORMFINDUNG, RF-ZUSCHNITT

Membrane structures are one of the current trends in civil engineering and architecture.
Their shapes cannot be chosen freely since they must be physically suitable because the material used for tensile structures can withstand no bending or compression, and thus shapes under tension have to be used. This is the first task - known as form-finding - to solve when designing membrane structures, involving both the architectural requirements and physical principles.
After the form-finding is performed, it is necessary to check the load-bearing capacity and other code-specific or investor's requirements in structural analysis. The structural response of such structures is strongly nonlinear in terms of both the impact of geometry changes and material behaviour.
If all the requirements are fulfilled, the structure can be fabricated. To make this step possible, it is necessary to generate cutting patterns as membrane structures exhibit double curvature and therefore, they have to be approximated by a certain amount of planar patterns.
The work focuses on all those steps. A theoretical introduction will be presented in the first part of each chapter, then practical examples will be shown to demonstrate the mentioned statements.

Zum Einsatz von Schubkerven und Stahlfaserbeton für Holz-Beton-Verbundkonstruktionen (HBV)

21. September 2017

Masterarbeiten

von Bastian Kuhn

Leibniz Universität Hannover, Institut für Massivbau, Erstprüfer: Prof. Dr.-Ing. Steffen Marx, Zweitprüfer: Prof. Dr.-Ing. Nabil A. Fouad, 217 Seiten
Verwendete Programme: RFEM

In dieser Arbeit wird die Bemessung von Holz-Beton-Verbundkonstruktionen behandelt. Beton als günstiger Baustoff dient der Aufnahme der Druckkomponenten. Er wird als Stahlfaserbeton gewählt. Das nichtlineare Tragverhalten des Stahlfaserbetons wurde hierbei gesondert betrachtet. Die Zugkraft im Verbundquerschnitt wird über das Holz abgetragen. Um die Schubkräfte zwischen diesen beiden Baustoffen anzuschließen wird eine Kerve in das Holz eingefräst.
Ziel dieser Arbeit ist, den Kraftverlauf während der Belastung des Tragwerks zu analysieren, um aktuelle Berechnungs- und Konstruktionsmethoden zu hinterfragen. Insbesondere die verwendete Bewehrung und die Verbindungsmittel sollen möglichst reduziert werden.

Vergleich unterschiedlicher Nachweisverfahren zur Stabilität von Bauteilen im Stahlbau nach DIN EN 1993-1-1 hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit anhand der Bemessung eines Trogbauwerkes

31. August 2017

Masterarbeiten

von Johannes Rybakowski

HTWK Leipzig, Fakultät Bauwesen, Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Kerstin Hebestreit, zirka 70 Seiten
Verwendete Programme: RFEM, RF-DYNAM-PRO, RF-IMP, RF-STABIL, RF-STAHL Stäbe

Zum Führen von Standsicherheitsnachweisen im Stahlbau unter Berücksichtigung von Stabilitätsproblemen stehen unterschiedliche Nachweisverfahren zur Verfügung, welche aktuell grundlegend in DIN EN 1993-1-1 geregelt sind. Gegenstand dieser Masterarbeit ist eine vergleichende Betrachtung dieser Nachweismöglichkeiten hinsichtlich des Berechnungsaufwandes und der Wirtschaftlichkeit der Bemessungsergebnisse am Beispiel einer Trogbrücke als Fachwerkkonstruktion.
Ausgehend von einer Vorstellung der prinzipiellen Möglichkeiten zur Führung der Stabilitätsnachweise nach DIN EN 1993-1-1 werden diese auf die Nachweise des Obergurtes einer repräsentativen einfeldrigen Eisenbahn-Fachwerkbrücke in Trogbauweise ohne oberen Horizontalverband angewendet. Neben dem Entwurf und der Vorbemessung der wesentlichen Bauteile des Brückenüberbaus steht vor allem die Stabilitätsanalyse des Fachwerkobergurtes im Vordergrund dieser Arbeit. Diese Obergurtstabilität wird sowohl am räumlichen Gesamtmodell als auch an herausgelösten statischen Modellen untersucht.

Statische Berechnung und Bemessung einer Fußgängerbrücke aus Stahl

19. Juli 2017

Bachelorarbeiten

von Alejandro Cases Hernández, Spanien

Universität Saragossa, Ingenieurtechnische Schule
Betreuer: Luis Gracia Villa
Verwendete Programme: RFEM 5, RF‑STAHL Stäbe, RF‑DYNAM Pro, RF‑STABIL

In der Bemessung der Fußgängerbrücke wurden folgende Bauteile definiert:

  1. Hauptträger
  2. Traversen
  3. Hauptbögen
  4. Querbögen
  5. Hänger
  6. Brückengeländer

Bemessung von Oberflächen aus Brettsperrholz als Wände und Böden und FE-Modellierung

20. Juni 2017

Diplomarbeiten

von Antonin Poirier, Frankreich

Nationales Institut für angewandte Wissenschaften Rennes
Betreuer: Thierry Le Gac
Verwendete Programme: RFEM, RF-LAMINATE, RF-DYNAM Pro

Diese Studie ist das Ergebnis einer über fünfmonatigen Arbeit an der Konstruktion von Brettsperholzoberflächen (BSP) und deren Modellierung in einem FEM-Programm.

Stabilitätsoptimierung einer Stahlrahmenkonstruktion für modulare Einheiten

27. Juni 2016

Masterarbeiten

von Olivier Vanrijkel und Sam Gielkens

Universität Hasselt (Belgien), Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen, Betreuer: Prof. Hervé Degée (UHasselt), Ing. Mark Brouwers (Warsco), Ing. Jo Gijbels (Whitebox)
Verwendete Programme: RFEM, RF-STAHL, RF-STAHL EC3, DUENQ

CBZ, mit Sitz in Zutendaal (Belgien) und zum Unternehmen Warsco Units gehörend, ist ein Bauunternehmen, das modulare Einheiten herstellt. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, den Stahlrahmen solcher Einheiten nach einem neuen Konzept zu dimensionieren und zu optimieren.
Die Einheiten werden mit großen Abmaßen produziert und daher wird ein Sondertransport benötigt. Die dadurch entstehenden finanziellen Kosten hinderten Warsco Units daran, in den internationalen Markt einzusteigen. Die Lösung bestand jetzt darin, die Einheiten zu zerlegen. CBZ griff dafür auf die eigene Produktion von kaltgeformten dünnwandigen Profilen zurück und die geschweißten Verbindungen werden durch Schrauben ersetzt.
Um die Einheiten nach dem neuen Konzept herzustellen, sollen die Profile nach der Europäischen Norm 1993-1-3 berechnet werden. Für die Berechnungen dieser Masterarbeit wurde die FEM-Statiksoftware RFEM verwendet. Das Ergebnis ist eine Einheit, die allen Normen und Anforderungen entspricht.

Erweitere Simulation einer 3D-Membrankonstruktion

17. Juni 2016

Masterarbeiten

von Svitlana Kalmykova

Tschechische Technische Universität Prag, Institut für Stahl- und Holzbau, Betreuer: Ing. Michal Netušil, Ph.D., 117 Seiten
Verwendete Programme: RFEM, RF-STAHL EC3

Die Masterarbeit beschäftigt sich mit zwei Arten von Membrankonstruktionen: Ein hyperbolisches Paraboloid mit und ohne Teilstrukturen, und der Dachkonstruktion des Kunštát-Stadiums in Form eines hyperbolischen Verlaufs mit Tragkonstruktionen.
Die Verfasserin vergleicht verschiedene Softwareprogramme, die für die Bemessung von geometrisch nichtlinearen Strukturen entwickelt worden sind. Anhand von vergleichenden Spannungs- und Durchbiegungsnachweisen für die einfach nachgespannte textile Membrankonstruktion wurde RFEM als die beste Software befunden, mit der man eine adäquate numerische Modellierung des Tragverhaltens von erweiterten Strukturen durchführen kann. Die gesamte Bemessung für die Dachkonstruktion mit textiler Membran wurde in RFEM durchgeführt, und zwar folgendermaßen: "Anfängliche Geometrie - Form nach Form-Findung - Lasten auf neuer Form - Ergebnisse - Stabbemessung in Nachlaufprogrammen".

Programmierung eines Grasshopper-Plug-Ins zum Datenaustausch zwischen RSTAB und Grasshopper

16. Juni 2016

Bachelorarbeiten

von Soenke Kientopf

Hafencity Universität Hamburg (HCU), Institut Fassadensysteme und Gebäudehüllen, Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Frank Wellershoff, Dipl.-Ing. Arch. Roman Baudisch, zirka 100 Seiten
Verwendete Programme: RSTAB, RS-COM

Gegenstand der Arbeit war es, ein Tool für das Plug-In Grasshopper des CAD-Programms Rhinoceros (Rhino) zu entwickeln, welches Daten über die RS-COM-Schnittstelle an RSTAB sendet.
Mit dem Tool ist es möglich, in Rhino beziehungsweise Grasshopper definierte Knoten, Linien, Materialien, Querschnitte, Auflager und Lasten an RSTAB zu übermitteln, dort die Berechnung auszulösen und anschließend die Ergebnisse über die RS-COM-Schnittstelle auszulesen, die verformte Struktur und die Kraftverläufe in Rhino darzustellen und einen Nachweis im Grenzzustand der Tragfähigkeit für Holz zu führen, um die Auslastung des geplanten Tragwerks darzustellen.
Im Rahmen der Bachelorthesis wurde die grundsätzliche Machbarkeit der Datenübertragung mittels RS-COM erfolgreich untersucht und somit eine Grundlage für die Weiterentwicklung geschaffen.

Bemessung und Berechnung von Holzanschlüssen indirekt verbunden mit geschnittenen Stahlplatten und Stahldübeln

8. März 2016

Studienarbeiten

von Bastian Kuhn

Leibniz Universität Hannover, Institut für Bauphysik, Supervisor: Dipl.-Ing. Sandra Tilleke, Examiner: Prof. Dr.-Ing. N.A. Fouad, 61 Seiten
Verwendete Programme: RFEM, RF-HOLZ Pro

In dieser Seminararbeit werden die Auswirkungen der Berücksichtigung von Steifigkeiten und der Exzentrizität einer indirekten Verbindung von Holzquerschnitten analysiert.

Anwendungsgrenzen von Stabwerksmodellen bei der Berechnung schiefwinkliger Rahmentragwerke im Brückenbau

24. Februar 2016

Bachelorarbeiten

von Simon Tabarelli

Hochschule Mainz, University of Applied Science, Fachbereich Technik, Referent: Prof. Dr.-Ing. Michael Küchler, Korreferent: Prof. Dr.-Ing. Andreas Garg, 99 Seiten
Verwendete Programme: RFEM, RSTAB

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Schnittgrößenermittlung bei schiefwinkligen Rahmentragwerken im Brückenbau. Es wird untersucht, inwiefern die Schnittgrößen einer Rahmenbrücke mit variablen Kreuzungswinkeln durch die Berechnung von ebenen Stabwerksmodellen erfasst werden können. Das Ziel ist, zu ermitteln bis zu welchem Kreuzungswinkel eine vereinfachte Stabwerksberechnung ausreichend genaue Ergebnisse liefert, und wann eine komplexere Finite-Elemente-Berechnung notwendig ist.

1 - 10 von 111

Suchen

Typ der Arbeit


Video: Kostenlose Studentenversion

Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

Diplomarbeit mit Dlubal Software

„Ich möchte mich nochmals bei Dlubal für die Hilfe und Ratschläge sowie für die Bereitstellung der Software bedanken. Es hat mir wirklich Spaß gemacht mit dem Programm zu arbeiten und ich habe selbstverständlich auch einiges gelernt. Meine Diplomarbeit habe ich erfolgreich abgeschlossen und verteidigt.“